Renntagebuch - Saison 2017

Juli - Dezember


Robert Müller und Simon Laib fahren gemeinsam auf Platz 3!

17.09.2017

 

Wangen/Allgäu - Beim internationalen Radkriterium in Wangen konnten die beiden im Paarzeitfahren den 3. Platz einfahren.

Im darauffolgenden Kriterium konnten wir die Gruppe des Tages mit Robert besetzen und so wurde Robert 14. Auch bei diesem Rennen standen viele Profis am Start. Das Rennen gewann Simon Geschke.


15. Platz für Marc Clauss in Sebnitz

17.09.2017

 

Sebnitz - Beim Rundstreckenrennen "42. Volksbank Classics Rund um Sebnitz" über 118 km konnte sich Marc Clauss den 15. Platz sichern.

Das Rennen ist ein alter Ost-Klassiker, den hat vor vielen Jahren sogar mal der große Eddy Merckx gewonnen!

 

Das Rennen war sehr gut besetzt u.a. mit Rogar Kluge (Orica Scott) und Christoph Pfingsten (Bora-Hansgrohe) und mit vielen Bundesliga-Teams.

Pro Runde gab es einen Anstieg zu bewältigen. Nach vielen Attacken (die Marc zum Großteil mitgegangen war) lösten sich 2 Fahrer. In den kommenden Runden wurde ein hohes Tempo angeschlagen und das Feld teilte sich in mehrere Grupppen.

 

Leider hatte Marc heute ziemlich schwere Beine von gestern und nicht wirklich einen guten Tag, so das er nur in der 3. Gruppe, die um Platz 12 fuhr, war.

Richtung Ende des Rennens wurden seine Beine besser und 3 Runden vor Schluss attackierte er aus seiner Gruppe heraus und fuhr eine ganze Zeit alleine. Ein Teil der ehemaligen Gruppe konnte in der letzten Runde leider noch aufschließen.

 

Marc war der sprintschwächste Fahrer der Gruppe und attackierte daher nochmal in der letzten Runde. Fast hätte es Marc geschafft durch zu kommen, wurde aber 400 Meter vor dem Ziel wieder eingeholt. Dies bedeutete am Ende Platz 15.

Marc nach dem Rennen: "Leider war mit meiner heutigen Tagesform nicht mehr drin, aber ich habe das Beste daraus gemacht!"


Lukas Ortner fährt auf den 2. Platz beim Kriterium in Ansbach!

17.09.2017

 

Ansbach - Hinter dem Sieger Manuel Porzner (Team Heizomat) wurde Lukas Zweiter. Bei den Wertungssprints lief es für ihn ganz gut und am Ende hatte er einen Punkt Vorsprung auf den Drittplatzierten. Peter Förster stand ebenfalls am Start und unterstützte Lukas sehr gut.

 


12. Platz für Marc Clauss beim Kriterium "18. Rund um Schwanebeck"

16.09.2017

 

Schwanebeck - Marc stand beim Kriterium "18. Rund um Schwanebeck" am Start. Es mussten über 66 Kilometer à 39 Runden bewältigt werden. Das große Starterfeld war gut besetzt. Gleich in der 1. Wertung sicherte er sich einen Punkt.

 

Danach ging das große Attackieren los und Marc konnte natürlich nicht alle Gruppen mit gehen. Es löste sich eine größere Spitzengruppe bei der er leider nicht dabei war. Marc versuchte jedoch durch viele Attacken noch einmal den Anschluss herzustellen. In Richtung Ende des Rennens gelang dies mit viel Kraftaufwand auch und konnte zu der großen Gruppe aufschließen.


Die große Gruppe teilte sich nach der vorletzten Wertung erneut, diesmal war er dabei.

Er versuchte bei der Schlusswertung durch eine Attacke kurz vor Ziel nochmals zu punkten wurde aber wieder gestellt und ging leider leer aus.

So bliebe ihm am Ende nur Platz 12.


Volksfestkriterium Freising - Platz 7 durch Florian Gindhart!

10.09.2017

 

Freising - Flo hat sich während der ersten 30 von 60 Runden darauf konzentriert wegzufahren und leider hat das auch nach mehrfachen versuchen nicht geklappt.

In der zweiten Rennhäfte hat er sich dann rein auf die Wertungssprints fokussiert und konnte gut Punkten so dass ich es am Ende ein starker 7. Platz wurde. Leider war gegen die anderen zahlenmäßig überlegenen Mannschaften nicht mehr drin.


Starke Leistungen bei der 38. Internationalen Oderrundfahrt!

1x Sieg durch Robert Müller, 1x Podest durch Robert Müller, 3x Tageswertung Sprintwertung

06. - 09.07.2017

 

Frankfurt/Oder - Für das Herrmann Radteam verlief die 38. Internationale Oderrundfahrt sehr erfolgreich. So sprintete Robert Müller auf der 1. Etappe auf einen starken 4. Platz. Ebenfalls sehr aktiv zeigte sich Simon Laib und befand sich lange in der Spitzengruppe und konnte sich so das Sprinttrikot sichern. Marc Clauss wurde beim ersten Kräftemessen guter 12. 

 

Das Sprinttrikot konnten wir auf der 2. Etappe erfolgreich verteidigen. Marc Clauss übernahm das Trikot und war nun punktgleich mit Simon Laib.

Lukas Ortner, Simon Laib und Marc Clauss waren zu Beginn des Rennens sehr aktiv und sind bei jeder Gruppe mitgesprungen.

Marc hatte es geschafft und konnte sich nach 15 Kilometern mit zwei weiteren Fahrern absetzen und wurde bei der ersten Sprintwertung 3. und die anderen zwei Wertungen konnte er erfolgreich für sich entscheiden! Die anderen beiden Mitstreiter sind nach einigen Runden wieder abgefallen - während Marc die letzten 50 km alleine gefahren ist. 10 km vor dem Ziel wurde er leider wieder vom Feld gestellt.

Am Ende gab es einen Massensprint aber durch einen Sturz kurz vor Ziel konnte leider keiner von uns richtig rein halten.

 

Am frühen Samstagmorgen fand die 3. Etappe, ein Einzelzeitfahren mit knapp 20 km statt, hierbei wurde unser Zeitfahrspezialist Simon 31., Robert 35., Marc 39., Lukas 54. und Flo G. 74.

 

Ganz starker Auftritt am Samstag Nachmittag - die 4. Etappe stand auf dem Programm.

Bereits nach 11 Runden konnte sich eine 10-köpfige Spitzengruppe mit Robert bilden, die sich am Ende auf sechs Fahrer verkleinerte - in der sich u.a. der jetzt Gesamtführende Manuel Porzner und Jonas Rapp vom fränkischen Team Heizomat befanden.

Robert konnte nach einem harten Tag in der Spitze den "Güldendorfer Bergpreis" (mit einer Steigung von bis zu 16% pro Runde) im Sprint hervorragend vor Stefan Brandlmeier (Team Veloclub Ratisbona (Rennmannschaft) und den dritten Manuel Porzner (Team Heizomat) für sich entscheiden! 

 

Simon Laib, der auf der heutigen Etappe wieder zahlreich punktete und die erste Sprintwertung gewinnen konnte - übernahm wieder das Sprintertrikot - dass gestern noch Teamkollege Marc Clauss inne hatte.

 

Robert Müller sprintete erneut aufs Podest und wird Zweiter auf der 5. und letzten Etappe bei der diesjährigen internationalen Oderrundfahrt.

Auf der Schlussetappe "Rund um den Zeisigberg Podelzig" mit insgesamt 151 km sprintete unser Sprinter Robert auf einen starken zweiten Platz, Marc Clauss kam als guter 15ter ins Ziel. In der Gesamtwertung konnte Robert die Rundfahrt auf den vierten Platz beenden!


Robert Müller fährt beim Großen Preis von Donnersberg aufs Podest!

02.07.2017

 

Bolanden - Unser Bundesliga Kapitän Robert Müller war verpasste im Sprint der Spitzengruppe sehr knapp den Sieg beim Großen Preis von Donnersberg und wurde am Ende starker  Zweiter!


Florian Gindhart gewinnt vor Markus Kolb in Strullendorf!

02.07.2017

 

Strullendorf - Im fast benachbarten Strullendorf fand heute das traditionelle Kriterium statt - 60 Runden und insgesamt 55 km waren zu bewältigen.

Florian Gindhart konnte sich souverän vor Teamkollege Markus Kolb den Sieg sichern! 

 

Bis zur Hälfte des Rennens hatte Flo noch keine Punkte und ist das erste Mal aus dem Feld gefahren um sich die ersten Punkte zu schnappen - was ihm auch gelang, leider wurde er später von seinem "Ausreißversuch" vom Feld wieder eingeholt. 15 Runden vor Schluss hat er es erneut versucht und konnte einige Runden vorne fahren, ehe er anschließend wieder eingeholt wurde. Am Ende konnte er hervorragend die Schlusswertung gewinnen und somit auch das Rennen!


Platz 2 durch Benjamin Korndörfer beim 10. Alltrögitzer Kriterium!

02.07.2017

 

Alltrögitz - Beim 10. Alltrögitzer Kriterium konnte sich unser erfahrener Benjamin Korndörfer, der übrigens seit Bestehen des Herrmann Radteam im Team ist, den starken 2. Platz sichern!

 

Auf der 3 km Runde wurden alle 3 Runden Punktewertungen gefahren. Bennie konnte jeweils zwei Wertungen für sich entscheiden und einmal wurde er Dritter. Auf der Strecke war es sehr windig, es gab immer wieder Attacken und die Hälfte des Feldes bestand aus Ur- Krostizer Biehler Fahrern die das Rennen kontrolliert haben.

 

In der Schlusswertung konnten sie dann ihre zahlenmäßige Überlegenheit ein bisschen ausspielen und haben Bennie in den Wind gesetzt. Leider ist Bennie auf der sehr langen Zielgeraden zu früh los gefahren, sodass es für die Schlusswertung leider nicht mehr gereicht hat, mit einem 2. Platz bei der Wertung hätte er das Rennen gewonnen.


Lukas Ortner wird Dritter beim Lebacher Sprinterpreis!

01.07.2017

 

Lebach - Lukas Ortner stand beim Lebacher Sprinterpreis im Saarland (B/C Rennen) am Start. Nach einem Drittel der Renndistanz konnte er sich mit einem weiteren Fahrer erfolgreich absetzen. Nach einiger Zeit hat dann noch ein weiterer Fahrer aufgeschlossen. In den Prämiensprints hat Lukas gemerkt, dass es am Ende im Sprint schwierig wird..

 

Deswegen beschloss er, auf der auch wegen des immer wieder einsetzendem Regens, recht technischen Zielanfahrt zu attackieren. Das hat auch zuerst ganz gut geklappt und Lukas hatte eine kleine Lücke zu den Beiden. Leider hat er sich aber dann ein bisschen versteuert und musste bremsen.. Die anderen beiden Fahrer konnten so leider wieder aufschließen und Lukas wurde dann Dritter.

 

[Archivfoto]



SOCIAL MEDIA


SPONSOREN