Renntagebuch - Saison 2017

Januar - Juni


Florian Nowak wird 7. bei der Deutschen Profimeisterschaft - Meisterschaftsrennen!

25.06.2017

 

Chemnitz - Florian Nowak fährt auf den 7. Platz bei den Deutschen Profimeisterschaften!!! Auf den 6 Plätzen vor ihm sind nur World-Tour Fahrer, zudem wird er bester U23 Fahrer eines brutal harten Meisterschaftsrennen! Den starken Herrmann Auftritt runden Simon Laib als 19ter, Marc Clauss (36.), Florian Obersteiner (55.) und Florian Gindhart (71.) ab. Nur 74 der 200 Starter erreichten das Ziel.

 

Ergebnisse: 7. Florian Nowak, 19. Simon Laib, 36. Marc Clauss, 55. Florian Obersteiner, 71. Florian Gindhart

 

📷 Copyright - Foto 1: Alex Rounds


Lukas Ortner gewinnt in Ebringen und steigt in die A-Klasse auf!

16.06.2017

 

Ebringen - Lukas Ortner gewinnt in Baden-Württemberg beim 51. Ebringer Radrennen und steigt zudem in die A-Klasse auf!


Beim B/C Kriterium Rennen über 80 Runden konnte sich von Beginn an ein Fahrer absetzen.

Nach der ersten Wertung schloss Lukas dann alleine auf und konnte sich in der Folge die Wertungen sichern. Kurz vor Schluss hatte er dann noch das Feld überrundet und somit auch das Rennen gewonnen.

Marc Clauss gewinnt in Massingen und steigt in die A-Klasse auf!

15.06.2017

 

Massing -  Marc Clauss gewinnt in Massing und steigt sensationell in die A-Klasse auf - Lukas Ortner wird starker 4ter! +++

Am heutigen Donnerstag standen Marc, Lukas und Florian Gindhart beim 21. Massinger Kriterium B/C-Rennen im niederbayerischen Massing am Start. Das Rennen mit über 50 Startern wurde als Kriterium über 60 Kilometer (72 Kilometer) mit 12 Wertungssprints gefahren.

Florian Gindhart konnte vor allem in den ersten Wertungen gut punkten - während sich Lukas und Marc auf die Fluchtgruppen konzentrierten und für Flo die Sprints anfuhren.

 

Nach der Hälfte des Rennens konnte sich Marc vom Feld absetzen und konnte 3 Wertungen für sich entscheiden, bevor er wieder gestellt wurde. Leider musste in dieser Zeit unser Flo das Rennen aufgrund eines Defektes beenden, der ihm vom Wettkampfgericht nicht anerkannt wurde.

Am Ende versuchte Marc für Lukas die Sprints anzufahren, damit auch er noch punkten konnte. Den Sieg bei der Schlusswertung schnappte sich Marc und gewann das Rennen mit 39 Punkten! Lukas Ortner schrammte knapp am Podium vorbei und zeigte als 4ter ebenfalls eine starke Leistung!

 

Ergebnisse: 1. Marc Clauss, 4. Lukas Ortner, DNF Florian Gindhart

 

📷 Manfred Weindl


Platz 4 durch Florian Obersteiner in Sossenheim

15.06.2017

 

Frankfurt/Sossenheim - Nach seinem sehr guten Auftritt mit Platz 7 & Platz 15 vergangener Woche bei der Oberösterreich Rundfahrt stand Flo heute beim Robert Lange Gedächtnisrennen am Start.

 

Bei heißen Temperaturen und einer anspruchsvollen Strecke mit vielen Kurven fuhr er heute knapp am Podium vorbei. Er wurde am Ende 4. mit insgesamt 17 Punkten - es fehlte ihm nur 1 Punkt auf den 3. Platz.

 

📷 Franziska Aylin


Starker Auftritt des Herrmann Radteams beim Rettichfestpreis in Schifferstadt!

12.06.2017

 

Schifferstadt - Das Herrmann Radteam präsentiert sich sehr aktiv beim 39. Rettichfestpreis in Schifferstadt.

 

Robert Müller der erst vor wenigen Tagen sensationell und überraschend bei der Oberösterreich Rundfahrt UCI 2.2 das Bergtrikot gewann, konzentrierte sich auf die Sprints und fuhr am Ende knapp am Podest vorbei und wurde starker 4.! Teamkapitän Grischa Janorschke zeigte ebenfalls eine fantastische Leistung und fuhr als 6. in die Top Ten! Das gute Ergebnis rundeten die beiden Youngster Florian Obersteiner als 10. und Marc Clauss als 11. ab, die sich beide stark im Feld präsentierten und maßgeblich für das fantastische Teamergebnis verantwortlich sind.

 

Ergebnisse: 4. Robert Müller, 6. Grischa Janorschke, 10. Florian Obersteiner, 11. Marc Clauss


Lukas Ortner fährt in Buch am Erlbach auf Platz 10!

11.06.2017

 

10. Platz durch Lukas Ortner beim 11. Team Baier/Corratec Radsportfestival in Buch am Erlbach.

 

Nach 3 Runden konnte sich eine Spitzengruppe mit 3 Fahrern um den späteren Sieger Helmut Trettwer absetzen, die nicht mehr eingeholt wurde. Nach ein paar Runden bildete sich dann eine 9 Mann Verfolgergruppe in der Lukas dabei war. Die Gruppe um Lukas harmonierte gut.

Da es am Berg keine Selektion mehr gab, kam es zum Sprint in dem Lukas nach 14 Runden und 110 gefahrenen Kilometern insgesamt 10. wurde.

Damit hat er schon mal die erste Platzierung für den Aufstieg in die A Klasse in der Tasche.


Aktives Rennen durch Simon Laib in Hatzenbühl

11.06.2017

 

Simon Laib fuhr am Sonntag in Hatzenbühl ein aktives Rennen über 110 km. Von Anfang an wurde viel attackiert und Simon war in jeder Gruppe dabei. Leider wollte mit ihm niemand so richtig zusammenarbeiten, weshalb wir immer wieder vom Feld gestellt wurden.

So konzentrierte sich Simon auf die Prämiensprints und konnte hier Punkten!


Zur Rennhälfte schlichen sich ein Fahrer vom Team Ehrmann davon und kurz darauf schloss ein Fahrer vom Team Erdinger auf.

Die Lücke für das Feld wollte Simon auch nicht schon wieder schließen und da kein anderer Einzelfahrer nachsetzte, konnten die beiden sich erfolgreich absetzen. Den Sprint aus dem Feld um Platz drei gewann Simon Nuber. Simon wollte vor der DM kein unnötiges Risiko mehr eingehen und hielt sich raus.


Erfolgreiche Oberösterreich Rundfahrt UCI 2.2 für die Herrmänner!

08.06. - 11.06.2017

 

Oberösterreich - Das gesamte Herrmann Radteam zeigt bei der 8. Internationalen Oberösterreich Rundfahrt UCI 2.2 trotz starker Konkurrenz eine fantastische Teamleistung!

 

Robert Müller gewinnt hervorragend die Gesamt-Bergwertung der Rundfahrt. Er befand sich auf der 2. Etappe (zugleich die längste der Rundfahrt mit 192 km) in einer 5-köpfigen Spitzengruppe, die sich bereits nach 20 km vom Hauptfeld lösen konnte, aber nach einer 180 km Flucht vom Feld wieder gestellt wurde. Hier sicherte sich Robert viele Bergpunkte und konnte sogar die letzten drei Wertungen für sich entscheiden!

 

Auch auf der 3. Etappe konnte er ein paar Punkte sammeln, aber dies reichte noch nicht ganz um das Trikot abzusichern, so setzte Robert und das Team alles auf eine Karte und er schaffte es wieder auf der 4. und letzten Etappe in die Fluchtgruppe. Hierbei konnte er weitere wichtige Bergpunkte sammeln und sich am Ende der Rundfahrt mit 40 Punkten verdient die Bergwertung sichern!

 

Florian Obersteiner sprintete auf der 2. Etappe auf einen starken 7. Platz und wurde bester Deutscher! Er bestätigte seine starke Form und fuhr auf der Schlussetappe auf einen guten 15. Platz!

 

Florian Nowak beendete die Rundfahrt in der Gesamtwertung auf einen sehr guten 17. Platz mit 1:17 min Rückstand auf den Sieger Stephan Rabitsch vom Team Felbermayr Simplon Wels. Die 1. Etappe wurde schnell und hart gefahren, auf der 12 km Strecke hatte Florian Nowak von den Herrmännern die besten Beine und fuhr relativ weit vorne mit, konnte aber den Anschluss zu einer größeren Verfolgergruppe zur Spitze leider nicht mehr herstellen und wurde am Ende guter 19ter. Auf der 3. & 4. Etappe verlor er in der Gesamtwertung keine Zeit mehr in dem er 21. bzw. 19. wurde, somit machte er noch zwei Plätze im GC gut.

 

Marc Clauss und Florian Gindhart unterstützten bestens ihren Kapitän und den Rest des Teams. Unter anderem haben die beiden Youngster mit dazu beigetragen dass Robert sich das Bergtrikot am Ende der Rundfahrt sichern konnte.

 

Alexander Meier der sicherlich Chancen bei der Zielankunft der 2. Etappe in Obernberg am Inn gehabt hätte, stürzte leider auf den letzten 20 km und musste die Rundfahrt vorzeitig beenden. Er zog sich zum Glück keine schweren Verletzungen zu! Wir wünschen unserem Alex alles Gute und gute Besserung! ;-)

Ein Lob an die Veranstalter der OÖ-Rundfahrt und DANKE an unser Team und an unsere Betreuer für die gute Unterstützung.

 

Ergebnisse - Gesamtwertung: 17. Florian Nowak, 30. Florian Obersteiner, 43. Robert Müller, 45. Marc Clauss, 50. Florian Gindhart, DNF Alexander Meier


Alexander Meier wird Dritter in Wartenberg, Simon Laib sprintet in Merdingen auf Platz sieben

05.06.2017

 

Am Pfingstmontag standen Benjamin Korndörfer, Florian Gindhardt, Robert Müller und Alexander Meier beim Pfingstkriterium in Wartenberg am Start.

Dank einer guten Teamleistung stand Alex Meier am Ende mit Platz drei trotz eines Sturzes kurz vor dem Ziel auf dem Podium.

 

Beim schweren Leo-Wirth Gedächtnisrennen durch die Weinberge von Merdingen über 116 km verpassten Simon Laib und Marc Clauss zwar die entscheidende Attacke, jedoch gewann Simon den Sprint einer ca. 20-köpfigen Verfolgergruppe und sicherte sich so am Ende noch Platz sieben. Das schnelle Rennen war geprägt von zahlreichen Vorstößen, das Fahrerfeld war rasch dezimiert. Am Ende konnte sich Marc Clauss, der ebenfalls ein tolles Rennen zeigte, noch Platz 15 sichern.


Robert und Simon fahren in Karbach aufs Podest!

28.05.2017

 

Karbach am Main - Erneut starke Teamleistung des Herrmann Radteam bei der 30. Main-Spessart Rundfahrt:

 

Das Rennen wurde aktiv gestartet und relativ schnell konnte sich mit Marc Clauss eine 5-Mann starke Gruppe vom Feld lösen. In der zweiten Runde konnten nur noch zwei weitere Fahrer zur Spitze aufschließen.

Nun hat das Team Heizomat die Tempoarbeit übernommen und am Berg voll aufs Tempo gedrückt. Nur Simon und Robert konnten bei der ersten Attacke von drei Heizomat Fahrern folgen. Die fünf Fahrer fuhren gemeinsam zur Spitzengruppe, später konnten noch einzelne Fahrer aufschließen. Die ca. 10-Mann in der Spitze hatten über eine Minute Vorsprung, somit war klar der Sieger wird aus der Spitzengruppe kommen.

Auf den letzten drei Runden gab es immer mehr Tempoverschärfungen am Berg, das führte dazu das die Spitzengruppe von Runde zu Runde stetig kleiner wurde.

Zwei Runden vor Schluss attackierte Georg Loeff (Team Heizomat), hier sind vom Herrmann Radteam Robert und Simon noch einmal mitgegangen, aber bei der nachfolgenden Attacke am zweiten Anstieg von Jonas Rapp (Team Heizomat) konnte leider keiner mehr folgen.

Rapp fuhr somit 1 1/2 Runden alleine und konnte die Solofahrt durchziehen und so sich den Sieg holen. Die Harmornie und die Zusammenarbeit in der Verfolgergruppe klappte leider nicht so wie sich das unser Team vorgestellt hatte, so mussten Robert und Simon versuchen das Loch auf Rapp irgendwie wieder zuzufahren. Die beiden versuchten das Tempo hochzuhalten um wieder ganz nach vorne vorzustoßen, aber dies ist leider nicht gelungen.

Ca. 4 km vor dem Ziel begannen die üblichen taktischen Spiele, mehrere Attacken durch verschiedene Fahrer, aber letzendlich konnte sich keiner mehr absetzen, so dass die Entscheidung um die weiteren Podiumsplatzierungen im Sprint entschieden werden musste.

Schon bei ca. 500 m vor dem Ziel eröffnete Loef den Sprint und zog das Ding komplett durch, nun ging eine 60 m große Lücke zu den Verfolgern auf.
Simon reagierte schnell und hat die Lücke für Robert wieder geschlossen.

 

Simon Laib brachte als Erstes unseren Endschnellen Sprinter Robert Müller in die Zielkurve und somit fuhr Robert auf einen sehr starken 2. Platz.
Nachdem den beiden Herrmänner nur noch ein Fahrer im Sprint folgen konnte, behauptete sich Simon gegen ihm und fuhr auf den starken 3. Platz!


Florian Nowak für die Nationalmannschaft bei EuropeTour                  Fléche du Sud UCI 2.2 in Luxemburg im Einsatz

24. - 28.05.2017

 

Luxemburg - Aufgrund seiner starken Leistungen in dieser Saison war unser Flo Nowak letzte Woche für den Bund Deutscher Radfahrer unterwegs.

 

Die welligen und anspruchsvollen Etappen waren durch die Fahrweise der starken Internationalen Teams und aufgrund der Hitze sehr hart.

Nachdem am Mittwoch Abend mit einer ca. 80 km langen Auftaktetappe der Start gemacht war, ging es am Donnerstag dann richtig zur Sache.

 

Das Rennen war von Beginn am sehr hektisch und schnell, als sich Flo dann nach 100 km in der entscheidenden Gruppe mit 20 Mann als einziger Fahrer des Nationalteams wieder fand. Leider reichten ihm die Kräfte im Finale nicht mehr und am Ende kam er ohne Zeitverlust als guter 18. ins Ziel.

 

Die nächsten Tage galt es die Gesamtwertung auszubauen und zu verteidigen.

Auf der 3. Etappe wurde Flo ein Fahrfehler zum Verhängnis und er konnte den Anschluss an die Spitze nicht mehr herstellen. Damit war die Gesamtwertung gelaufen. Die restlichen beiden Tage stellte er sich in den Dienst der Mannschaft, wo der BDR am Sonntag mit ihrem Sprinter Konrad Gessner noch einen tollen 2. Platz rausfahren konnten.

📷 Copyright - Fotos: Uli Hugger


Doppelsieg und Aufstieg in die B-Klasse durch Marc & Lukas

25.05.2017

 

Neustadt an der Weinstraße - Marc Clauss gewinnt vor Lukas Ortner beim 51. Neustadter Radrennen „Rund um die Nachtweide“ .

 

Im Rennen in der C-Klasse mussten 50 Runden (insgesamt 60 Kilometer) mit 10 Wertungssprints gefahren werden. Nach einer sehr hektischen Anfangsphase konnte Marc durch eine Soloattacke die 2. Wertung gewinnen, wurde aber vom Feld wieder gestellt. Nach der 3. Wertung setzte sich Marc mit einem weiteren Fahrer ab und Lukas konnte schnell mit einem weiteren Fahrer aufschließen.

 

Von nun an konnte sich Marc vor Lukas die nächsten sechs Wertungen (!) sichern, die anderen beiden Fahrer hängten die beiden Youngster bereits nach wenigen Runden wieder ab. Nach einer 45 Kilometer Flucht wurden die beiden 4 Runden vor Schluss wieder gestellt, hatten jedoch Platz 1 & 2 damit sicher und konnten entspannt und glücklich mit dem Feld ins Ziel rollen. Das starke Ergebnis durch Marc und Lukas wurde mit dem Aufstieg in die B-Klasse belohnt! 

 

Im Hauptrennen der A-B Klasse ging es sofort schnell zur Sache und schnell blieb es auch. Während Robert Müller und Benjamin Korndörfer sich auf die Wertungen konzentrierten und damit einen soliden 5ten und 12ten Platz sich sicherten, fuhr Florian Obersteiner immer bei den Prämien mit und konnte so die Mannschaftskasse füllen.


Simon Laib wird Deutscher U23 Vizemeister in Dautphe

21.05.2017

Dautphe - Simon Laib wird Deutscher Vizemeister bei den U23 Straßenmeisterschaften im hessischen Dauphe.

 

Nach einer wahnsinnigen starken Teamarbeit des gesamten Teams wird Simon 2ter hinter dem Sieger Max Kanter (Team Sunweb). Auf dem 3. Platz fuhr Christian Koch (LKT Team Brandenburg). Florian Nowak wurde mit einem sehr starken 4. Platz belohnt.

Zur Rennmitte holte unser Team eine 17-köpfige Spitzengruppe mit vereinten Kräften zurück.

 

Ca. 10 km vor dem Ziel konnten sich rund 20 Fahrer vom Feld lösen. Im harten Finale behaupteten sich Simon Laib als 2ter und Florian Nowak als 4ter im Bergaufsprint.

 

Lukas Ortner, Florian Gindhart, Marc Clauss und Florian Obersteiner erreichten alle das Ziel des schweren Rennens und waren durch ihre Nachführarbeit maßgeblich am Erfolg beteiligt! 

Ergebnisse: 2. Simon Laib, 4. Florian Nowak, 28. Marc Clauss, 29. Florian Obersteiner, 44. Florian Gindhart, 60. Lukas Ortner

📷 Copyright - Fotos: Holgers Radsportfotos  (Siegerehrung, Zielfoto), Uli Hugger


3. Platz durch Christian Dengler beim Altmühltaler Straßenpreis

21.05.2017

 

Altmühltal - Unser Marathonfahrer Christian Dengler fährt ein sehr gutes Rennen und belohnt sich beim 4. Altmühltaler Straßenpreis in der C-Klasse

mit dem 3. Platz!


Bennie Korndörfer gewinnt sein Heimrennen vor Grischa Janorschke

20.05.2017

 

Kulmbach - Benjamin Korndörfer gewann souverän sein persönliches Heimrennen, den 56. Preis um den Pokal der Kulmbacher Brauerei über 60 Runden (78 km) vor seinem Teamkollege Grischa Janorschke und Leonardo Sansonetti vom Team Baier-Corratec Landshut. Korndörfer wohnt nicht nur im Landkreis Kulmbach, sondern er arbeitet zudem auch für den Namensgeber des Rennens, die Kulmbacher Brauerei. Christopher Schunk als 7ter und Markus Kolb als 8ter rundeten den gelungenen Auftritt ab, der zudem mit dem Gewinn der Teamwertung belohnt wurde!

Ergebnisse Elite: 1. Benjamin Korndörfer, 2. Grischa Janorschke, 7. Christopher Schunk, 8. Markus Kolb


Starker 4. Platz durch Alex Meier & Platz 2 in der Teamwertung

14.05.2017

 

Chemnitz - Bundesliga / 38. Erzgebirgsrundfahrt: Bärenstarker Auftritt von unserem Team beim Wertungsrennen der Rad-Bundesliga im Erzgebirge über 165 km.

Alex Meier wird hinter Ralph Freienstein (Team Lotto Kern-Haus), World Tour Profi Roger Kluge (Orica-Scott), der als Einzelstarter  dabei war und Marcel Fischer (RACING-STUDENTS) starker 4ter.

 

Das Rennen wurde nach harter Fahrweise im Sprint einer auf 35 Fahrer reduzierten Gruppe entschieden. Dafür das es überhaupt zum Sprint kam, sorgten die Fahrer der Baiersdorfer Mannschaft, denn sie spannten sich vor das Feld und holten ein Spitzentrio, das schon über 2 Minuten Vorsprung hatte wieder ein. Gerade unsere jungen Fahrer Lukas Ortner & Florian Gindhart arbeiteten sich für die Teamkollegen auf und machten diese Sprintentscheidung überhaupt erst möglich.

 

Unser Sprintstarker Robert Müller stürzte leider 10 km vor dem Ziel auf Regennasser Fahrbahn und konnte nicht mehr in die Entscheidung eingreifen. Großes Pech - er bliebt aber zum Glück ohne ernsthafte Verletzungen. Dadurch dass Flo Nowak, Flo Obersteiner und Simon Laib auch in der Spitzengruppe ankamen, katapultierte es das Team nicht nur in der Tagesmannschaftswertung auf Platz zwei, sondern auch in der Gesamtmannschaftswertung.

Ergebnisse Elite: 4. Alex Meier, 23. Florian Nowak, 30. Florian Obersteiner, 31. Simon Laib, 60. Robert Müller, 69. Florian Gindhart, 74. Lukas Ortner,

DNF Marc Clauss


Alex Meier wird Bayerischer Vizemeister beim Heimrennen

07.05.2017

 

Baiersdorf - Bayerische Straßenmeisterschaften: Bereits in der zweiten Runde (insgesamt mussten 10 Runden gefahren werden á 10,8 km - 150 hm) bildete sich eine größere Spitzengruppe mit knapp 30 Fahrer, darunter auch mehrere Herrmann Fahrer.

 

Die Gruppe dezimierte sich von Runde zu Runde, bis auf den letzten Runden eine Spitzengruppe mit 8 Mann stand. In dieser befanden sich Alex und Simon. Alles sollte auf einen gemeinsamen Sprint hinauslaufen, aber Johannes Schnnagel (Team Felbermayr Simplon Weis) attackierte in der letzten Runde am Marloffsteiner Berg und konnte sich von seinen Mitstreitern lösen.

 

Alex Maier sprintete auf einen starken zweiten Platz und wird somit Bayerischer Vizemeister, Dritter wurde Dario Raps (RSC Kempten). Simon Laib der die letzten Tage noch mit einer Krankheit zu kämpfen hatte und bei Eschborn-Frankfurt nicht starten konnte, zeigte ebenfalls eine starke Leistung und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen und wurde zusätzlich Dritter in der Bergwertung!

 

Auch die anderen "Herrmänner" zeigten sich sehr aktiv im Feld und befanden sich meist an der Spitze der jeweiligen Gruppen, so wurde Flo Obersteiner starker 8ter, dicht gefolgt von Flo Nowak auf Platz 10. Unser Teamkapitän Grischa sprintete noch auf einen sehr guten 15. Platz, Robert wurde 18ter und Marc rollte als 20ter über die Ziellinie.

Ergebnisse Elite: 2. Alex Meier, 4. Simon Laib, 8. Florian Obersteiner, 10. Florian Nowak, 15. Grischa Janorschke, 18. Robert Müller, 20. Marc Clauss


Fritz Meingast gewinnt Einzelzeitfahren vor Grischa Janorschke

01.05.2017

 

Weiden i.d. OPf. - Unser Zeitfahrspezialist Fritz Meingast gewann souverän beim 18 km langen Einzelzeitfahren in Weiden in der PT/PKT/KT AB-Klasse mit Tagesbestzeit (22:49 Minuten / 46,3 km/h). Teamkapitän Grischa Janorschke belegte in 23:11 Minuten Rang 2 vor Nathan Sauter  (Team Veloclub Ratisbona).

 

📷 Copyright - Fotos: Völkl & Helmreich


U23 UCI 1.2 - Enttäuschender Ausgang bei Eschborn-Frankfurt

01.05.2017

 

Eschborn - Frankfurt a. Main - Enttäuschender Ausgang des Rennens am 1. Mai bei Eschborn-Frankfurt UCI 1.2 - U23.

 

Flo Nowak zeigte bei kalten und regnerischen Wetter eine sehr starke Leistung und befand sich lange in der Spitzengruppe, aufgrund eines Sturzes ca. 20 km vor dem Ziel verlor er leider den Kontakt nach ganz vorne. Enttäuschend rollte er als Fünftbester Deutscher und Gesamt 17ter über die Ziellinie. Eine Top Ten Platzierung wäre aufjeden Fall möglich gewesen! Simon Laib fehlte leider krankheitsbedingt.

Ergebnisse U23: 17. Florian Nowak, DNF Florian Obersteiner, DNF Lukas Ortner, DNF Marc Clauss, DNF Florian Gindhart

📷 Copyright - Foto 11 & 12 (Nowak): Gerhard Plomitzer; Foto 13 - 15 (Nowak, Obersteiner, Clauss): Frank Krämer


Starker Auftritt beim ersten Bundesliga Rennen in Düren

23.04.2017

 

Düren - Starker Auftakt für das Herrmann Radteam beim ersten Bundesliga Rennen für das Team!

 

Besonders aktiv war Florian Nowak der zu den stärksten Fahrern des Tages gehört hat.

Am vorletzten Berg der insgesamt acht schweren Anstiegen konnte sich eine 30 Mann Gruppe mit Robert, Flo O., Flo N. und Alex absetzen, da sah es sehr gut für uns aus..

Leider konnte die Gruppe von hinten bei ca. 6 km vor dem Ziel wieder aufschließen und dadurch kam es zum Massensprint von 70 Fahrern. Florian Obersteiner sprintete auf den 8. Platz, Florian Nowak wird 11ter. Und wir holten den 2. Platz in der Teamwertung!

Ergebnisse Elite: 8. Florian Obersteiner, 11. Florian Nowak, 24. Alex Meier, 26. Robert Müller

📷 Copyright: Marcel Hilger & Holger Radsport


Regnerische Bedingungen am Ostermontag in Schönaich

17.04.2017

 

Schönaich - Flo fährt auf dem 8. Platz bei der 43. Auflage von Rund um Schönaich:

 

Bereits nach wenigen Runden formierte sich eine 5-köpfige Spitzengruppe. Das Feld schaffte es bei diesen Bedingungen nicht das Loch von mehr als 1:30 min Abstand zu zufahren.


Auf der letzten Runde löste sich Florian Nowak mit zwei weiteren Fahrern aus einer größeren Verfolgergruppe und konnte sich als Achter noch einen Top Ten Platz sichern. Simon Laib wurde bei seinem Heimrennen 22ter.

 

Lukas Ortner wurde im C-Klasse Rennen 9ter. Hier war das Rennen eher unspektakulär, da sich keine Gruppe entscheidend absetzen konnte und die Entscheidung erst am Schlussanstieg entschieden wurde. Lukas benötigt nun nur noch eine Top Ten Platzierung zum Aufstieg in die B-Klasse!

Ergebnisse Elite: 8. Florian Nowak, 22. Simon Laib

 

Ergebnisse C-Klasse: 9. Lukas Ortner


10. Platz durch Robert auf der 1. Etappe des LBS-Cup in Singen

16.04.2017

 

Singen - Robert fährt in die Top Ten bei der 1. Etappe des LBS Cup:

 

Unser Team zeigte sich aktiv im Feld und ist sehr aufmerksam gefahren. Leider verpassten wir den Sprung in die zweiköpfige Spitzengruppe. Im Sprint um den 3. Platz war Robert leider eingebaut und wurde am Ende 10ter. Alex fuhr als 16ter über die Ziellinie. Simon ist leider der Schaltzug hinten gerissen und konnte das Rennen zwar beenden aber nicht mehr in die Entscheidung eingreifen.

 

Ergebnisse Elite: 10. Robert Müller, 16. Alexander Meier


Tolle Leistung auf dem Sachsenring durch Lukas Ortner

15.04.2017

 

Chemnitz - Lukas präsentiert sich sehr gut beim 64. Sachsenringradrennen:


Beim Westsachsenklassiker fuhr unser Ansbacher Lukas Ortner im stark besetzten KT A/B/C Rennen als erstjähriger Männerfahrer auf einen super 11ten Platz. Zwar schrammte er damit haarscharf an seiner 4ten Top-Ten Platzierung in dieser Saison vorbei.


Lukas fuhr aufs Podest - Simon und Flo in die Top Ten

09.04.2017

 

Backnang - Tolle Teamleistung beim 45. Backnanger Rundstreckenrennen:

 

Lukas Ortner fuhr das C-Klasse Rennen über 70 km.

Trotz zahlreicher Attacken konnte sich das komplette Rennen über keine Gruppe richtig lösen und die Entscheidung fiel dann im Sprint des Hauptfeldes. Lukas wurde souverän 2ter!

Im Hauptrennen fuhren Simon Laib und Florian Obersteiner. Simon fuhr auf einen starken 5. Platz und Flo rollte als 7ter über die Ziellinie.


Die Spitzengruppe bestand aus drei Fahrern. Das Hauptfeld schaffte es nicht das Loch zu schließen.
Simon hat zwischenzeitlich nochmal attackiert um die Gruppe zu beleben, aber nur Simon Nuber (Team Möbel Ehrmann) konnte folgen.

Dann hat unser Team alle Attacken vom Team Heizomat und Lotto – Kern Haus aus dem Hauptfeld besetzt.

Simon fuhr als Erster in der letzten Runde um die Zielkurve. An seinem Hinterrad befand sich wieder Nuber, der aus dem Windschatten heraus sich den 4. Platz holte.

 

Simon und Flo haben sich gut gefühlt und sind mit dem Rennen sehr zufrieden.

Ergebnisse Elite: 5. Simon Laib, 7. Florian Obersteiner

 

Ergebnisse C-Klasse: 2. Lukas Ortner


Florian Nowak bestätigt seine starke Frühform mit Platz 3

09.04.2017

 

Burrgen - 3. Platz durch Florian Nowak in Burggen beim 31. Burggener Straßenpreis!

 

Bereits nach zwei gefahrenen Runden attackierte Flo aus dem Hauptfeld heraus und einige Fahrer konnten ihm folgen.


Die Spitzengruppe bestand nun aus knapp zehn Mann. Knapp 5 km vor dem Ziel erhöhte Tobias Erler (RSC Kempten) das Tempo nur Jannik Steimle (Team Felbermayer) konnte folgen.

 

Flo konnte in der Abfahrt nochmal ranfahren und kam auf Platz 3 ins Ziel! Er führt weiterhin im Heiss-Cup und verteidigte sein Leader Trikot. Robert Müller kam als guter 11ter ins Ziel.

Alex Meier und Florian Gindhart sind aktiv gefahren und versuchten mehrfach in eine Gruppe zu kommen.

Ergebnisse Elite: 3. Florian Nowak, 11. Robert Müller


Platz 4 durch Florian Nowak in Schweinlang

08.04.2017

 

Schweinlang - Flo wurde starker 4ter beim 17. Allgäuer Straßenpreis! Ein hartes Rennen mit einem gut besetzten Feld und vielen Bundesliga Mannschaften:

50 km vor Ziel setzte sich die entscheidene Gruppe u.a. mit Florian Nowak ab.

 

Tobias Erler (RSC Kempten) und Daniel Lehner (Team Felbermayer) distanzierten sich von der Gruppe. Marcel Fischer (Team Racing Students) sprintete auf den 3. Platz.

 

📷 Copyright: Klaus Steger

Ergebnisse Elite: 4. Florian Nowak, 20. Lukas Ortner


Grischa Janorschke wird Zweiter in Zusmarshausen

02.04.2017

 

Zusmarshausen - 2. Platz durch Grischa Janorschke in Zusmarshausen beim 44. Schwarzbräu-Straßenpreis.

 

Das Rennen war geprägt von einem offenen Schlagabtausch der Süddeutschen Bundesliga-Mannschaften.

 

Grischa konnte sich gleich zu Beginn mit 3 weiteren Fahrern vom Feld absetzen, die Gruppe harmonierte gut, konnte sich lange vorne halten und dahinter im Feld begann ein Ausscheidungsfahren.

 

Bei der vorletzten Überfahrt des Berges konnten ca. 20 Fahrer zur Spitzengruppe aufschließen und die Attacken begannen von neuen. Beim Rennentscheidenden Vorstoß war es erneut Grischa der sich zusammen mit Georg Loef (Team Heizomat) und Jonas Tenbruck (Team Racing-Students) absetzen konnte.


Sie arbeiteten gut zusammen und konnten einen deutlichen Vorsprung herausfahren.

Die Gruppe ging so in den letzten Anstieg, wo Loef die entscheidende Attacke setzte. Die beiden anderen konnten das hohe Tempo am Berg nicht mehr folgen und schafften es auch auf den letzten Kilometern nicht mehr zu Loef aufzuschließen.


Grischa konnte sich vor dem Ziel noch leicht von Tenbruck absetzen und sicherte sich so einen starken 2. Platz!

 

Ergebnisse Elite: 2. Grischa Janorschke, 10. Florian Nowak, 11. Simon Laib, 17. Robert Müller, 30. Florian Gindhart

 

Ergebnisse C-Klasse: 5. Lukas Ortner


Doppelsieg beim Frühjahrsklassiker in Aichach:                                       Florian Nowak siegt vor Alex Meier

26.04.2017

Aichach - Großartige Leistung des Herrmann Radteams: Florian Nowak gewann souverän vor Alex Meier die 20. Auflage des Frühjahrsklassikers in Aichach. Als guter Sechster kam Florian Obersteiner ins Ziel.

Bereits in der dritten von 15 Runden setzte sich eine 15-köpfige Ausreißergruppe ab. In dieser befanden sich Nowak, Meier und Obersteiner. Die Spitzengruppe harmonierte gut und der Abstand zum Peleton betrug bei Halbzeit zwischenzeitlich fünf Minuten. Die Spitzengruppe verkleinerte sich immer mehr in den letzten Runden und es wurde mächtig aufs Tempo gedrückt. Keiner der Fahrer konnte sich absetzen, so dass am Ende der Zielsprint entscheiden musste. Hier hatte Florian Nowak die schnellsten Beine und holte sich den verdienten Sieg.

Auch Marc Clauss fuhr ein klasse Rennen und stand ebenfalls auf dem Podium. Er sprintete im Zielsprint der C-Klasse auf einen sehr guten 3. Platz!

 

Ergebnisse Elite: 1. Florian Nowak, 2. Alexander Meier, 6. Florian Obersteiner, 13. Robert Müller, 14. Simon Laib, 15. Grischa Janorschke, 38. Florian Gindhart

 

Ergebnisse C-Klasse: 3. Marc Clauss, 7. Christian Dengler, 15. Lukas Ortner


Erste Top Ten Platzierung für Lukas Ortner und Marc Clauss

19.03.2017

Trierweiler - Beim SWT Radsportfestival in Trierweiler standen für die knapp 70 Fahrer in der C Klasse 32 Runden á 1,9 km auf dem Programm. 

 

Durch ihre sehr aktive Fahrweise in der Spitze konnte sich Lukas einen sehr guten 4. Platz sichern und Marc kam als Achter ins Ziel. 

 

Beide benötigen zum Aufstieg in die B Klasse einen Sieg oder 5x Top Ten. Dafür wurde heute die erste Grundlage geschafft. Lukas und Marc waren letztendlich trotzdem zufrieden, auch wenn es nicht für das Podium gereicht hat. 


Simon gewinnt die Bergwertung bei Profirundfahrt in Kroatien

09.03. - 12.03.2017

 

Istrien/Kroatien - Für uns als ambitioniertes Amateurradteam ohne Profi-Lizenz ist es immer eine große Chance wenn wir für eine UCI-Profi-Rundfahrt eine Einladung erhalten. So eine Chance wurde uns mit der diesjährigen Istrian Spring Trophy UCI 2.2 gegeben, entsprechend motiviert brach unser Bundesligateam zu einem weiteren Trainingslager und den Rennen nach Kroatien auf. Die Rundfahrt startete mit einem kurzen Prolog im Hafen von Umag. Auf dem 2 km Kurs schaffte es Simon Laib überraschend auf einen starken 12. Platz und war somit drittbester Fahrer Deutschlands.

 

Die 1. Etappe über 161 km führte von Porec nach Labin. Diese Bergetappe war geprägt mit einigen Stürzen im Feld, leider hat es auch unseren Fahrer Florian Gindhardt erwischt. Das restliche Herrmann Radteam kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und verlor keine Zeit in der Gesamtwertung.

 

Während sich Simon Laib auf der 2. Etappe von Vrsar nach Motovun die erste Bergwertung sichern konnte und die Gruppe des Tages leider knapp verpasste, musste Florian Gindhardt das Rennen nach wenigen Kilometern aufgrund des Sturzes und Schmerzen am Ellenbogen vom Vortag aufgeben. Den Motovun galt es zweimal zu bezwingen um dann das Ziel in der historische Altstadt zu genießen. Bei der zweiten Auffahrt zum Motovon unterstützte Simon bestmöglich seinen Teamkollegen Florian Nowak der alles herausholte und als 32. über die Ziellinie fuhr.

 

Auf der 3. Etappe die in Pazin startete ging es nach 70 Kilometern auf einen Rundkurs um Umag herum der dreimal zu bewältigen war. Unser Team hielt auf der Schlussetappe einen Dank der besonderen Art bereit und zeigte ein Rennen und Ergebnis mit dem wohl wirklich niemand gerechnet hatte. Durch seine aktive und überlegte Fahrweise schaffte es Simon in die zehnköpfige Spitzengruppe des Tages. Zwischenzeitlich fuhr die Gruppe einen Vorsprung von über 5 Minuten heraus. Ihm gelang es erneut durch eine sehr starke Leistung sich die ersten beiden Bergwertungen zu sichern.

 

Simon fiel danach leider aus der Spitzengruppe heraus, da er kurzzeitig austreten musste, ihm machten Magen Darm Probleme zu schaffen. Er lies sich nun zurück ins Peleton fallen um sturzfrei ins Ziel zu fahren, dies gelang ihm auch.

Im Ziel angekommen nahm er erst einmal die Glückwunsche seiner Teamkollegen an, denn nun stand fest er hat die Bergwertung gewonnen!

 

Erst als sich Simon das blaue Bergtrikot im Ziel in Umag überstreifen ließ, konnte er langsam realisieren, dass ihm damit bei seiner ersten Profirundfahrt ein echter Coup gelangen war. Ein großer Erfolg für Ihn und das ganze Herrmann Radteam im 200 Mann starken internationalen Fahrerfeld.

 

Ergebnisse Gesamtwertung: 39. Florian Nowak, 73. Simon Laib, 80. Robert Müller, 105. Alexander Meier, 106. Marc Clauss

 

Ergebnisse Gesamt Bergwertung: 1. Simon Laib (9 Punkte), 2. Helmut Trettwer (6 Punkte / WSA-Greenlife), 3. Gorazd Per (6 Punkte / Adria Mobil)


Das Herrmann Radteam schnappt Rennluft in Kroatien

01.03.2017

 

Umag/Kroatien - Die 5. Auflage der Trophäe Umag fand an der Küste Istriens statt. Knapp 180 Fahrer nahmen an diesem Straßenrennen teil, dass als UCI 1.2 Rennen kategorisiert ist. Aufgrund des regnerischen Wetters sowie den frischen Temperaturen wurde zu Beginn ein mäßiges Tempo gefahren.


In der ersten Rennhälfte konnten die Ausreißer keine Mittel finden um sich abzusetzen.

Die letzten 40 km wurde das Tempo erheblich angezogen und eine knapp zehnköpfige Spitzengruppe konnte sich absetzen. Diese hatten knapp drei Minuten Vorsprung. Unsere Fahrer hielten Ihre Position im Peleton. Nachdem die Straßen nun wieder abgetrocknet waren, machte das Hauptfeld ordentlich Druck um die Ausreißer wieder einzusammeln. Dies gelang 15 km vor dem Ziel auch, als man die Ausreißergruppe wieder stellen konnte.

 

In der finalen Phase war es sehr hektisch und es gab mehrere Stürze. Die Fahrer des Herrmann Radteams arbeiteten gut zusammen und waren zum Glück in keinem der Stürze verwickelt und sind daher im vorderem Feld im Ziel angekommen.
Für das erste gemeinsame Rennen hat sich das Team schon gut gefunden.

 

📷 Copyright: Prijavim.se & Lawrence Lollo Cozzutto


1. Saisonsieg auf Mallorca durch Robert Müller

12.02.2017

 

Manacor/Mallorca - So schnell ging es noch nie beim Baiersdorfer Herrmann Radteam.

Ganze drei Wochen nach der Teampräsentation war es Robert Müller, der während des zweiwöchigen Trainingslagers auf Mallorca die Trofeo Ciudad de Manacor für sich entscheiden konnte und den ersten Saisonsieg für das Team verbuchen konnte.

In einem packenden Finale entschied er den Schlusspurt vor zwei Radprofis des Leopard Pro Cycling Teams für sich. Der 30-jährige Neuzugang stellte somit unter Beweis, dass er das heimische Radteam mit seiner Erfahrung und Sprintstärke bestens verstärken wird. Im vergangenen Jahr landete er in der Endabrechnung der Radbundesliga auf Gesamtrang fünf.


SOCIAL MEDIA


SPONSOREN