Friedrich Meingast

Alter: 32 Jahre
Wohnort: Nürnberg
Studium/Beruf: Gymnasiallehrer für Mathematik und Physik
Radsport seit: 2002
Im Team seit:  Immer 
Vorherige Teams/Vereine: RC Germania Weißenburg, Team Mapei Bayern U19, Bike Sport Ansbach, RC Herpersdorf, Team Marinbikes
Fahrertyp: Zeitfahrer

“Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung.”

- Albert Einstein


Erfolge

2015 1. Platz Bayerische Meisterschaft Einzelzeitfahren
  1. Platz Ullmax Radsporttage
  5. Platz Deutsche Meisterschaft Derny
     
2014 1. Platz Bayerische Meisterschaft Einzelzeitfahren
  1. Platz Strullendorf (Kriterium)
  2. Platz Dachau (Kriterium)
  2. Platz Werneck (Kriterium)
  3. Platz Kulmbach (Kriterium)
  3. Platz München (Kriterium)
     
2013 1. Platz Bayerische Meisterschaft Einzelzeitfahren
  1. Platz Altenkunstadt (Kriterium)
  2. Platz Freising (Kriterium)
  8. Platz Deutsche Meisterschaft Einzelzeitfahren
     
Bisherige Erfolge für das Team:   3x Bayerischer Meister Einzelzeitfahren
    6x Bayerischer Meister Bahnmeisterschaft
    2x Top 8 Deutsche Meisterschaft Einzelzeitfahren
  1. Platz Elxleben (Kriterium) 2012
  6. Platz Deutsche Meisterschaft Einzelzeitfahren 2012

Sechs der Acht Herrmann-Siege der vergangenen Saison konnte Fritz Meingast verbuchen. In bestechender Spätform konnte er bei allen vier Renneinsätzen im letzten September auf der obersten Stufe des Podiums stehen. Ein zweiter Blick in die Ergebnislisten verrät: Meingast fühlt sich besonders im Kampf gegen die Uhr wohl. So konnte er 2015 bereits den vierten bayerischen Meistertitel in dieser Disziplin erringen.

 

Berufliche Belange zwangen Meingast, seine Renneinsätze sorgfältig auszuwählen und das Training den Gegebenheiten entsprechend anzupassen. Daher war er vor allem bei kurzen Rennen durch seine angriffslustige Fahrweise stets eine Gefahr für die Gegner.

 

In der kommenden Saison freut sich Fritz Meingast darauf, mit einer noch stärkeren Mannschaft auch bei größeren Veranstaltungen um den Sieg zu kämpfen. Als Unterstützer der Kapitäne Florenz Knauer und Christopher Schunk hofft er zudem, in der Joker-Rolle auch das ein oder andere Rennen zu gewinnen.