Newsletter

Im Rahmen unseres regelmäßig erscheinenden Newsletters berichten wir über Aktuelles, Interessantes und unsere Erfolge rund um unser Radteam und den Verein berichten. Melden Sie sich noch heute an:

* Pflichtfelder

*|MC:SUBJECT|*
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 03/2018
Erste dicke Ausrufezeichen gesetzt!

In den vergangenen Wochen ging es dann Schlag auf Schlag. Unsere aktiven Fahrer zeigten unsere blauen HERRMANN-Farben bei den ersten Rennen der Saison zumeist ganz vorne. Zu den Höhepunkten zählten hierbei sicherlich der Doppelsieg beim bayerischen Saisonauftakt in Zusmarshausen und ein offensiver Auftritt beim ersten Rennen der Bundesligasaison 2018. Insbesondere Kapitän Christopher Hatz konnte in der jungen Saison schon einige starke Akzente setzen. Zuletzt holte er sich den Vizetitel sowohl im Zeitfahren als auch im Straßenrennen bei den bayerischen Titelkämpfen. Beim Straßenrennen wäre uns hierbei beinahe das Kunststück gelungen ein komplett blaues Podium zu stellen. Unseren Meister fanden wir hier einmal mehr in Tobias Erler vom RSC Kempten. Der 39-jährige Gymnasiallehrer hatte in einem packenden Finale in Attenzell knapp die Nase vorn. In der U23-Wertung hingegen standen mit Marcel Franz, Miguel Heinemann und Lukas Ortner dann aber wirklich drei unserer Fahrer auf dem Podium.
Und "ganz nebenbei" präsentierte Florenz Knauer unsere Farben auch noch mehr als erfolgreich in Übersee. Letzte Woche gewann er in überlegener Manier die Gesamtwertung der Tour de Bloom in Washington (USA)! Die Leistungen der vergangenen Wochen machen wirklich Lust auf mehr und wir blicken schon gespannt auf die Titelkämpfe bei den Deutschen Bergmeisterschaften am kommenden Wochenende.
Auch unsere Maratonisti Christian Dengler und Maximilian Hornung sind gut in die neue Saison gestartet und konnten bei Radmarathons in Verona und Bergamo mit Podiumsplatzierungen in den Altersklassenwertungen ihre Form unter Beweis stellen.
Besonders freut uns, dass sich unser Jugendtraining weiter großer Resonanz erfreut und dank unserer engagierten Jugendtrainer so regelmäßig stattfindet. Nachdem im italienischen Cesenatico der Grundstein gelegt war, konnten viele unserer Fahrer in den ersten Rennen auch schon die ersten Podiums-Erfolge feiern.
Das erste Bundesliga-Rennen bestritten derweil auch die U19 Fahrer des hessischen Landeskaders, die in dieser Saison in unseren blauen Trikots unterwegs sind. Die Mannschaft ist dankbar, dass Stefan Herrmann mit HERRMANN baut Ideen aus sein Engagement im deutschen Radsportnachwuchs ausgeweitet hat.

Euch allen wünsche ich weiterhin eine sturz- und unfallfreie Saison und freue mich schon heute auf den nächsten Vereinsabend am 25.05. um 18.30 Uhr in Dormitz!

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse (kleine Auswahl):
  • Platz 1: Christopher Hatz - Bayerische Saisoneröffnung Zusmarshausen
  • Platz 2: Christopher Hatz wird Bayerischer Meister im Zeitfahren und auf der Straße
  • Platz 1-3: unsere Fahrer stellen das gesamte bayerische U23-Podium (siehe Foto oben)
  • Platz 1: Florenz Knauer - Gesamtwertung Tour de Bloom (USA)
  • Platz 1: Renntandem - Europacup Verola (IT)
Termine und Ankündigungen:

  • 25.05.2018 um 18.30 Uhr "Vereinsrunde" im Gasthof Grüner Baum in Dormitz (Nebenzimmer)
  • Ab dem 17.05.2018: jeden Donnerstag um 18.00 Uhr Treffpunkt Markuskirche (Erlangen) zur offenen Vereinsausfahrt
  • 12.05.2018 Dt. Bergmeisterschaft
  • 13.05.2018 Bundesliga Erzgebirgs-Rundfahrt
  • 19.05.2018 Dt. Tandem-Meister-schaft Köln
  • 27.05.2018 Radrennen Karbach
Aktuell Platz 4 der UCI-Weltrangliste
Unser HERRMANN-Renntandem, das 2018 in seine zweite Rennsaison in unserem Verein geht, zeigte in den letzten Wochen einen starken Saisonauftakt. Mit dem neuen Sportful-Meistertrikot als amtierende dt. Meister ausgestattet, gewannen sie beim Europacup in Verola (ITA) sowohl das Zeitfahren als auch das Straßenrennen. Nachdem Peter und Tim am vergangenen Wochenende beim ersten Zusammentreffen mit der internationalen Elite mit zwei siebten Plätzen im Weltcup ihre bisher besten Platzierungen in einem Weltcup einfahren konnten, rangieren sie in der aktuellen Weltrangliste auf einem starken vierten Rang. Am 19./20.05. finden dann im Rahmen des Europacups in Köln die deutschen Meisterschaften statt. Neben der Verteidigung ihres Titels hoffen beide hier auch auf eine Nominierung für die im August stattfindenenden Weltmeisterschaften im italienischen Maniago und somit Berufung ins Nationalteam. Mit einer guten Leistung wollen sie sich hier dem Bundestrainer empfehlen.
HERRMANN Radteam im Pressespiegel - eine kleine Auswahl:

Link zu den Presseberichten rund um das Herrmann-Renntandem
EN 01.05.18: Radteam Herrmann wird beim Bundesligaauftakt Fünfter
BR-Online: Video zum Schwarzbräu Straßenpreis 2018
*|MC:SUBJECT|*
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 02/2018
Mit der Sonne kommt die Motivation - Frohe Ostern!

Man muss ehrlich bleiben: auch wenn unser Bundesligateam tolle Radklamotten, schnelle Bikes, schicke Helme und seit Kurzem einen durchdachten und perfekten LKW (s. li. unten) zur Verfügung hat, wollte eigentlich niemand mit unseren Fahrern in Kroatien tauschen. Schnee, Minusgrade und viel Regen hatten wir hier zuhause auch. Irgendwie wollte uns der Winter hier zuletzt mit aller Kraft an sich erinnern. Tag für Tag mussten wir mit ansehen wie sich unsere Fahrer, perfekt versorgt von unseren Helfern Thomas, Victor, Lukas, Christopher und Gunther, durch die Etappen der Istrian Spring Trophy und der beiden Eintagesrennen bei widrigsten Bedingungen quälen mussten. Unser Respekt gilt umso mehr den starken Leistungen unserer Fahrer, die sich inmitten der Profisportler gar nicht zu verstecken brauchten. Florian Obersteiner gelang dabei fast eine faustdicke Überraschung, als er aus der dreiköpfigen Spitzengruppe erst im Finale der Porec Trophy herausfiel! Zurück in der Heimat unterstrichen Christopher Hatz in Lustadt und Christian Mager in Frankreich die zuletzt steil ansteigende Formkurve mit zwei zweiten Plätzen. Für den ersten Saisonsieg sorgte Arne Egner, ebenfalls in Lustadt, als er das C-Rennen gewann und direkt in die B-Klasse aufstieg. Am Osterwochenende dürfen wir uns in Schönaich auf den ersten "großen Klassiker" freuen und erwarten den ersten Schlagabtausch der süddeutschen Elitefahrer. Mit dabei ist dann auch wieder Florenz Knauer. Florenz verstärkt unser Team in 2018. Frisch zurückgekehrt aus Canada will es unser Seriensieger aus 2016 auch in diesem Jahr bei seinem "Comeback" wieder in unseren Farben wissen. In Lustadt unterstrich er mit Platz drei hinter Christopher schon seine bestechende Form.


Der andere Teil von uns brachte sich gerade in Italien in Form. In einem abwechslungsreichen Programm hatten unsere Trainer Daniel E., Christopher, Klaus, Björn, Swen-Uwe, Daniel R., Bernd und Carmen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm für die rund 25 JugendfahrerInnen vorbereitet. Zusammen mit unseren Radlerfreunden aus Augsburg, Rosenheim, Gaimersheim und Herpersdorf spulten unsere Jugengruppen zusammen mit der Cappuccino- sowie Latte Macchiato-Gruppe und unserem Renntandem viele hundert Sonnenkilometer in Cesenatico ab. Carmen Herrmann hatte mit der Hotelwahl und der Organisation einmal mehr ein perfektes Händchen bewiesen, mit im Gepäck hatten wir wie immer jede Menge Spaß am Radsport! Und jeder Teilnehmer durfte sich auch in diesem Jahr wieder ein bisschen wie ein Profi fühlen: dank unserem Mechaniker Victor Hudalla standen die gut 40 Räder tagtäglich poliert und glänzend in bestem Zustand zur Ausfahrt bereit.

Die Weichen für unsere vierte Herrmann-Saison sind also gestellt und wir freuen uns, wenn am 8. April die bayerische Rennsaison in Zusmarshausen endlich eingeläutet wird. Und spätestens nachdem der Schnee in Cesenatico zur Mitte der Woche weggeschmolzen ist, sind wir alle wieder top motiviert;-) Ich wünsche allen ein schönes Osterfest!

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse (kleine Auswahl):
  • Platz 2/3: Christopher Hatz und Florenz Knauer - Radrennen Lustadt - A/B
  • Platz 1: Arne Egner - Lustadt- C
  • Platz 2: Christian Mager - Grand Prix de Carreleurs
  • Platz 18: Christopher Hatz Porec Trophy - UCI 1.2
Termine und Ankündigungen:

  • 27.04.2018 um 18.30 Uhr "Vereinsrunde" im Gasthof Grüner Baum in Dormitz (Nebenzimmer)
  • Die neuen Trainingszeiten für das Vereinstraining und Jugendtraining während der Sommerzeit werden wir in Kürze bekannt geben.
  • 02.04.2018 Radrennen "Rund um Schönaich"
  • 08.04.2018 Radrennen "Schwarz-bräu Straßenpreis Zusmarshausen"
  • 14.04.2018 Bayerische Bergmeis-terschaft
  • 15.04.2018 Burggener Straßenpreis
  • 28.04.2018 Kriterium Kulmbach
  • 29.04.2018 Radrennen Neuötting
Unser neuer Team-LKW!
"Als eine Herausforderung der besonderen Art" bezeichnet Stefan gerne die perfekt durchdachten Ausbauten unserer Teamfahrzeuge. Hier bei dürfen wir uns seit 2015 auch immer auf die Unterstützung des Autohaus Baumann in Baiersdorf verlassen. Nach einer nicht unbeachtlichen Spio-nageleistung bei den Profiteams J wagt er sich in regelmäßigen Abständen an entsprechende Projekte. Zuletzt kam dabei, nach großartiger Handarbeit in vielen Stunden Freizeit, ein toller LKW für die diversen Team- und Vereinseinsätze heraus. Waschma-schine, Kühlschrank, Radhalter, Massa-geliege und Rennkompressor sind nur einige Highlights des neuen Mitglieds unserer Flotte: Wir sagen Danke Stefan, und Danke an das Autohaus Baumann, ganz langsam werden wir 'Tour de France'-fähig!
HERRMANN Radteam im Pressespiegel - eine kleine Auswahl:
*|MC:SUBJECT|*
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 01/2018
...und weiter geht´s!

Nach der Präsentation ist vor der Saison. Nachdem wir uns wie jedes Jahr in Baiersdorf in der Ausstellung von „HERRMANN baut Ideen aus“ vor erneut zahlreichen Interessierten, Partnern, Freunden und der Presse vorgestellt haben, fühlt es sich abgesehen vom aktuellen Wetter schon wieder fast ein wenig nach Frühling an. Naja, zumindest etwas :-) Auch wenn es tatsächlich noch etwas dauert bevor sich auch hier in Bayern wieder die Räder drehen, hatten wir bei der Präsentation schon einmal die Gelegenheit über unsere sportlichen Ziele und Eckpunkte der bevorstehenden Saison zu sprechen. Wir dürfen alle gespannt sein wie sich unser hochkarätig verstärktes Team in der Bundesliga schlagen wird, konnten wir doch 2017 schon kräftig vorlegen. Stefan Herrmann und Grischa Janorschke wollen nichts dem Zufall überlassen und haben auch „drumherum“ keine Gelegenheit ausgelassen in Sachen Ausrüstung und Ausstattung nochmal zusammen mit der Fahrradecke und Eberhard Schirmer an einigen Punkten nachzubessern. Ab sofort arbeiten wir zudem mit UVEX cycling zusammen und freuen uns sehr unser Netzwerk um ein traditionelles fränkisches Unternehmen erweitern zu dürfen – super Sportbrillen und auffällige orangefarbene Vereinshelme kommen ab sofort aus Fürth. Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch ein neues Logo auf unserem Sportful-Trikot: Herr Bernd Lorenz baut seine Unterstützung für unser Team und den Verein mit seinem Unternehmen „Lorenz Recycling“ weiter aus. Wir freuen uns! Zur Nachlese habe ich die verschiedenen Berichte über unsere Präsentation am 13.01.2018 im Pressespiegel zusammengefasst.

Nach und nach werden jetzt alle von uns in südlichere Gefilde aufbrechen um die wichtigen Grundlagenkilometer zu sammeln. Den Anfang hatte schon ganz zu Beginn unser Renntandem gemacht, eine Woche lang sammelte es über 1000 Kilometer auf Mallorca bei fast immer gutem sonnigen Wetter. Unser Bundesligateam wird Anfang Februar in Nordspanien trainieren, bevor sie sich in Kroatien bei den ersten Renneinsätzen der Saison den Feinschliff für den Saisonauftakt hier in Bayern holen. Unsere Jugend darf sich dann in der ersten Osterferienwoche Ende März auf sonnige Kilometer in der Gegend um Cesenatico an der Adriaküste freuen. Carmen Herrmann hat im Hintergrund schon wieder ganze Arbeit geleistet und ein tolles Hotel für uns gebucht.

Unser Nachwuchs weis sich aber auch bei schlechtem Wetter perfekt auf die Straßensaison 2018 vorzubereiten. Während der bayerischen Crosssaison sammelten Elias van den Höövel sowie Lukas und Max Herrmann zahlreiche Rennkilometer. Die drei schlugen sich ganz beachtlich und konnten einige Erfolge erringen. Bei den bayerischen Radcross-Meisterschaften wurde Elias Vierter, hier lag Max am Ende auf Platz sechs und konnte sich bei weiteren drei Rennen in den TopTen platzieren. Lukas stand beim AAN Crosscup sogar einmal auf dem Podium und wurde Dritter, nach einem schlechten Start blieb ihm die Bronzemedaille bei den bayerischen Meisterschaften der U19 am Ende mit Platz vier leider verwehrt. Aber auch einige Läufe des Deutschlandcups liefen gut für Lukas und er landete regelmäßig unter den ersten 20 Fahrern.

In den kommenden Wochen heißt es jetzt nochmal beißen und durch das schlechte Wetter quälen und dran zu bleiben. Für eine kleine Abwechslung wird unser Langlaufcamp im Thüringer Wald mit Christopher Schunk und Björn Puschmann Anfang Februar sorgen, hier kann unser Nachwuchs die dünnen Reifen gegen lange Bretter tauschen, wir werden wie immer berichten wie es lief!

Und zu guter Letzt möchte ich noch mitteilen, dass ich als Vertreter unseres Vereins bei der diesjährigen Spendenübergabe der Stadt und Kreissparkasse Erlangen Höchststadt Herzogenaurach einen Scheck über 750 Euro entgegennehmen durfte. Der Betrag wurde mir zweckgebunden für die Anschaffung von Ausrüstung und Radzubehör vom Vorstand der Bank sowie Landrat Tritthart übergeben, wofür ich gerne Danke sagen möchte.

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)


vielen Dank auch an die Fotografen Matthias Mehl und Gerhard Plomitzer

Ergebnisse (kleine Auswahl):
  • Platz 3: Lukas Herrmann - AAN Cross Cup U19
  • Platz 4: Elias van den Höövel - BM Cross U17
  • Platz 4: Lukas Herrmann - BM Cross U19
  • Platz 6: Max Herrmann - BM Cross U15
Termine und Ankündigungen:

  • ab sofort jeden letzten Freitag des Monats um 18.30 Uhr "Vereinsrunde" im Gasthof Grüner Baum in Dormitz (Nebenzimmer). Einfach ohne Voranmeldung vorbeikommen! Erster Termin am 23.02.2018
  • Vereinstraining weiterhin samstags um 13.00 Uhr ab der Fahrradecke und Sonntags um 10.00 Uhr ab Baiersdorf bei "HERRMANN baut Ideen aus"
  • 01. bis 03.02.2018 Skilanglauf-wochenende im Thüringer Wald für unseren Nachwuchs
  • 26. bis 31.03.2018 Trainingslager in Cesenatico

Silvesterausfahrt 2017

Wie bereits im Vorjahr hatte unser Verein zur Silvesterausfahrt nach Baiersdorf geladen. Die von uns geplante Strecke führte uns in diesem Jahr über Nürnberg, wo sich weitere Fahrer anschlossen und unsere Gruppe auf ca. 50 Fahrer anwuchs, bis nach Betzenstein. So kamen auch einige Höhenmeter zusammen und für den „Schnitt“ sorgte unser Renntandem, das in gewohnter Manier das Tempo hochhielt. Brenzlig wurde es kurz vor Betzenstein auf einer Anhöhe, als eine Rotte von ca. 15 Wildschweinen glücklicherweise eine Lücke in unserem Fahrerfeld für die Straßenüberquerung fand. Bei fast frühlingshaften 12 Grad standen am Ende 120 Kilometer auf dem Tacho und wir konnten das Jahr mit guten Vorsätzen auf dem Rad ausklingen lassen. Ein Kurzbericht ist zudem im Pressespiegel verlinkt.

HERRMANN Radteam im Pressespiegel - eine kleine Auswahl:
*|MC:SUBJECT|*
Weihnachtsnewsletter des HERRMANN Radteam
Ein tolles Jahr liegt hinter uns - zum Abschluss zwei Siege in Indonesien!

"Robert Müller biegt auf die Zielgerade ein, sprintet und reißt die Arme hoch - doch zu früh gefreut - ein dritter Etappensieg bleibt ihm bei der Tour de Singarak UCI 2.2 in Indonesien verwehrt". Trotzdem hatte es gleich zweimal ´gemüllert´ in Südostasien wo unser starker Sprinter ganz spontan als Gastfahrer für das Team ´Embrace the World´ seine Saison 2017 beschloss. Ganz nebenbei gewann er hier auch noch das Trikot des besten Sprinters und beendete seine Saison somit so, wie er sie im Februar auf Mallorca begonnen hatte: mit einem Sieg (ausführliche Berichte s.u. im Pressespiegel)!

Das weckt natürlich schon jetzt die Lust auf die Saison 2018. Nichts dem Zufall überlassen möchte auch unsere Jugendabteilung nicht, während Lukas und Max Herrmann sowie Elias van den Höövel die bayerische und deutsche Crossszene aufmischen, arbeiten alle anderen in der Schwimmhalle mit dem Triathlonverein TV 48 oder unseren Trainern auf kalten Straßen, im Wald und im Fitnessstudio Hauser an ihrer Form. Bei den kürzlich ausgetragenen bayerischen Crossmeisterschaften verpassten Lukas und Elias mit zwei vierten Plätzen nur knapp die begehrten Medaillenränge.

Am 13.01.2018 wird es dann wieder soweit sein: Unser gesamter Verein stellt sich und die verschiedenen Abteilungen in Baiersdorf vor. Gespannt sein dürfen wir dann vor allem über die zahlreichen neuen und hochmotivierten Gesichter des Bundesligateams 2018, die sich ein großes Ziel gesetzt haben: Um den Sieg in der nationalen Rennserie mitzufahren. Teamleiter Grischa Janorschke, Peter Renner und Christopher Schunk (unsere Vorsitzenden) werden uns durch die Veranstaltung führen und alle Protagonisten der kommenden Saison vorstellen.

Bis dahin wünsche ich allen eine schöne Vorweihnachts- und Adventszeit sowie ein wunderschönes Weihnachtsfest. Auch während der Adventszeit finden unsere Wochenendtraingseinheiten natürlich weiterhin statt, außer die Straßenverhältnisse lassen es nicht mehr zu. Bevor wir dann alle gemeinsam ins Jahr 2018 rutschen, lade ich hiermit alle Interessierten und Motivierten ab der Altersklasse U17 zu unserer "Großen Silvester-Ausfahrt" am 31.12.2017 ein. Um 10.00 Uhr werden wir ab Baiersdorf zu einer letzten Rennrad-Trainingsausfahrt aufbrechen. Ich freue mich auf eine tolle abschließende Ausfahrt in 2017!

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse (kleine Auswahl):
  • Platz 1: Robert Müller - Etappe 1 und 3 der Tour de Singkarak UCI 2.2 (Indonesien)
  • Sieg Gesamtsprintwertung: Robert Müller - Tour de Singkarak
  • Platz 4: Elias van den Höövel - BM Cross U17
  • Platz 4: Lukas Herrmann - BM Cross U19
  • Platz 6: Max Herrmann - BM Cross U15
Termine und Ankündigungen:

  • 31.12.17 Große Silvester-Ausfahrt; um 10.00 Uhr geht es für alle Interessierten (ab U17) ab der Industriestraße 44 in Baiersdorf los, die Strecke (ca. 120km) wird im Vorfeld auf Facebook veröffentlicht
  • 13.01.2018 Offizielle Präsentation unseres Vereins mit allen Abteilungen um 15.00 Uhr in der Industriestraße 44 in Baiersdorf.
  • 01. bis 03.02.2018 Skilanglauf-wochenende im Thüringer Wald für unseren Nachwuchs
  • 26. bis 31.03.2018 Trainingslager in Cesenatico
HERRMANN-Radteam Präsentation
Wir laden wieder herzlich ein zu unserer Präsentation in den Ausstellungsräumen von "HERRMANN baut Ideen aus".
Wir möchten euch einen kleinen Vorgeschmack auf unsere Ziele 2018 geben und unsere schlagkräftige Equipe für die kommende Saison vorstellen.
Ab 15:00 Uhr werden wir unsere Jugendabteilung, unsere Marathonfahrer, das Paracycling-Tandem sowie die starke neue Bundesligamannschaft und natürlich alle unsere starken Sponsoren und Ausstatter präsentieren.
Wir freuen uns schon jetzt über euer Kommen und begrüßen euch herzlich zu unserer Veranstaltung.

Die Vorstandschaft des Vereins
HERRMANN Radteam im Pressespiegel - eine kleine Auswahl:
*|MC:SUBJECT|*
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 10/2017
Erfolgreiche erste Bundesligasaison und zahlreiche weitere Erfolge

Der letzte Newsletter liegt schon wieder ein paar Wochen zurück und es gibt wieder einmal viel zu berichten. Einige herausragende Erfolge und Ereignisse liegen hinter uns und die Saison 2017 ist schon wieder in den letzten Zügen und neigt sich langsam dem Ende zu.

Für große Freude im Team und für den Verein sorgte sicherlich die WM-Nominierung unseres Fahrers Florian Nowak. Er vertrat für den BDR die Nationalfarben im norwegischen Bergen und war für das starke Abschneiden der U23-Mannschaft mitverantwortlich, was Kapitän Lennard Kämna in einem packenden Finale mit dem Gewinn des Vizeweltmeistertitels unterstrich.

Die lange und kräftezehrende Bundesligasaison hat unser Team bereits vor drei Wochen beendet. Ganz knapp verfehlten wir hierbei in unserer "Debüt-Saison" Gesamtrang drei, was ein mehr als beachtenswertes Ergebnis für uns darstellt. Am Ende fehlten nur drei Punkte! Robert Müller zeigte nochmals ein starkes Rennen und wurde Achter, Marc Clauss gewann die Tages-Sprintwertung.

Auch bei den Eliterennen waren unsere blauen Farben immer wieder auf dem Podium vertreten. Zuletzt war es Florian Obersteiner, der in Limburg auf den zweiten Platz sprintete. Robert Müller wiederholte den Vorjahreserfolg in Gießen und gewann in souveräner Manier. Unser "Gastfahrer" und vormaliger Kapitän Florenz Knauer aus Canada zeigte im August bei seinem Sieg in Altdorf und Platz zwei beim traditionsreichen Dachauer Bergkriterium, dass er auch weiterhin in HERRMANN-Farben siegen kann.

Unser Jugendteam blickt ebenfalls auf zahlreiche Erfolge in den vergangenen Wochen zurück. So konnten wir alle drei Podiumsplätze bei den fränkischen Kriteriumsmeisterschaften in Ansbach besetzen. Lukas Herrmann gewann auf "Abwegen" auf dem Mountainbike die World Games of Mountainbiking in Saalbach Hinterglemm in der Juniorenklasse und Bruder Max u.a. den Preis der Brauerei Bellheimer. Außerdem freue ich mich sehr, dass wir unser Jugentraining - unter Leitung von Christopher Schunk und Björn Puschmann - für die Wintermonate mit der Hilfe der Nachbarvereine qualitativ weiter verbessern können. Ab sofort können wir in Kooperation mit dem TV 48 Erlangen ein Schwimmtraining, sowie regelmäßige Wochenendtrainingsfahrten zusammen mit dem RC Herzogenaurach anbieten (ab November).

Und natürlich wirft auch die Saison 2018 schon ihre Schatten voraus. Erst kürzlich bestätigte Bernd Lorenz der Firma Lorenz zu unserer Freude, dass er sein Engagement für 2018 weiter ausbauen wird und insbesondere unser Bundesliga- und Jugendteam fest auf ihn setzen darf! Welche weiteren Partner uns kommende Saison unterstützen und welche neuen Fahrer im kommenden Jahr zu uns stoßen werden erfahrt ihr natürlich wie immer auch direkt auf unseren Facebook- und Internetseiten.

Zuletzt möchte ich hiermit noch einmal an die bevorstehende Jahreshauptversammlung (JHV) am kommenden Samstag, den 07.10.2017 um 19.00 Uhr im Nebenraum des Gasthauses zum Grünen Baum in Dormitz erinnern. Im Rahmen der JHV werden wir in diesem Jahr auch die Vorstandschaft unseres Vereins neu wählen. Ich freue mich auf ein zahlreiches Erscheinen!

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse (kleine Auswahl):
  • Platz 1: Lukas Herrmann - Saalbach MTB
  • Platz 1: Florian Gindhart - Strullendorf (Elite B/C)
  • Platz 1: Christian Dengler - Bergwertung Rothaus Riderman
  • Platz 1: Lukas Herrmann, Platz 2 Dario Hamann, Platz 3 Fabian Schleifer - U 13 Ansbach
  • Platz 1: Marc Clauss - Tagessprintwertung Bundesligafinale
  • Platz 1: Robert Müller - Gießen (Elite)
  • Platz 2: Lukas Ortner - Ansbach (Elite)
  • Platz 2: Florian Obersteiner - Limburg (Elite)
  • WM-Teilnahme U23 - Florian Nowak
Termine und Ankündigungen:
  • Samstag, den 07.10.2017 Jahreshauptversammlung
    in Dormitz
    (Nähreres s.o.)
  • ab November jeden Samstag um 13.00 Uhr Rennradtraining, Startpunkt Fahrradecke Erlangen
  • ab November jeden Sonntag um 10.00 Uhr Rennradtraining, Startpunkt "Herrmann baut Ideen aus" in Baiersdorf
Mittelfränkische Meisterschaften
In der Klasse U13 konnten wir in diesem Jahr gleich ein komplett blaues Podium besetzen, eine ganz starke Leistung. In Ansbach zeigten gerade unsere Fahrer in den Nachwuchsklassen in allen Rennen tolle Vorstellungen und so konnten wir mit zahlreichen Medaillen die Heimreise antreten. Nach einem ruhigeren Oktober, den wir uns sicher alle verdient haben, starten wir ab November wieder mit dem Wintertraining. Björn Puschmann und Christopher Schunk werden gerade in den Wintermonaten ein Hauptaugenmerk auf das Athletiktraining setzen. In Zusammenarbeit mit dem TV 48 Erlangen und dem Verein RC Herzogenaurach haben wir zudem ein Konzept erarbeitet, mit dem wir - wie oben erwähnt - in Zukunft unser Trainingsangebot noch weiter ausbauen können.
HERRMANN Radteam im Pressespiegel - eine kleine Auswahl:
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 09/2017
Überraschungscoup bei der Straßenrad-DM der Profis!
 

Nur gut ein Monat ist seit dem letzten Newsletter vergangen, trotzdem ist so viel passiert, dass wir gleich mehrere Seiten füllen könnten. Von einem  überraschend erfolgreichen Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften der Profis über zwei weitere bayerische Meistertitel, einem Auftritt bei der Tour Transalp der einmal mehr richtig stark und unterhaltsam zugleich war, bis zu der Tatsache, dass mittlerweile alle Mitglieder des Eliteteams A-Amateurfahrer sind, können wir viele Geschichten erzählen. So viele, dass bei einem ein- bis zweiseitigen Newsletter leider einzelne couragierte Auftritte leicht untergehen können. Gerne verweisen wir deshalb auch immer auf die Links zu den Presseberichten am Ende des Newsletters.

Groß war die Freude und Überraschung bei der nationalen Generalprobe vor der diesjährigen Tour de France, als Florian Nowak im Finale der Deutschen Meisterschaften unsere Farben hoch hielt und am Ende als mit Abstand bester Nicht-Profi auf dem siebten Platz landete. Diese Leistungen brachten ihm und unserem Team und Verein sicher einigen Respekt ein. Wenige Tage später konnten wir dann bei der Tour de France mit Start in Düsseldorf sehen, dass die deutschen Radprofis zu den Besten der Welt zählen!

Eines der Sporthighlights der Region stellt seit Jahren die Challenge in Roth dar. Auch hier waren wir gleich mehrfach erfolgreich. Unsere "herrmann-radteam.de - Staffel" gewann den zweiten Platz der Trophy-Wertung und gerade unser Renntandem sorgte mit einer Zeit von 4:10h über die 180km (Stundenmittel mehr als 43km/h) für Furore. Auch Teamkapitän Grischa Janorschke erwischte einen perfekten Tag und lag mit seiner Staffel am Ende auf Gesamtrang zwei von knapp 700 gestarteten Teams.

Auch Jugendtrainer Christopher Schunk darf mit seiner Mannschaft aktuell einen Erfolg nach dem anderen ernten: gleich zwei bayerische Meistertitel durfte das Team feiern. Max Herrmann wurde in Schweinfurt bayerischer Kriteriumsmeister, Bruder Lukas gewann in Augsburg die Landesverbandsmeisterschaft in der Dernywertung.

Auch wenn es in den Alpen Ende Juni und Anfang Juli fast pausenlos regnete und man fast annehmen musste, der Sommer ginge umgehend in den Winter über, so ließ sich unser "Gute-Laune-Duo" mit Maxi Hornung und Christian Dengler die Laune nicht verderben. In diesem Jahr vom Defektpech verfolgt, verpassten sie in der Endabrechnung zwar einen Podiumsplatz, zeigten aber mit wirklich starken Leistungen auf den Hochgebirgsetappen, dass sie aktuell zu den besten Kletterteams Europas zählen.

Große Freude herrschte auch bei Lukas Ortner und Florian Gindhard die im Juli beide jeweils ein Amateurrennen für sich entscheiden konnten und somit in die höchste Amateurklasse aufsteigen konnten. Somit sind aktuell alle Fahrer unseres Bundesligateams A-Fahrer! Die Leistungen bestätigte unser Team zuletzt auch bei der Oderrundfahrt. Nur knapp verpasste Simon Laib am Ende den Gewinn des Sprinttrikot, trug es aber für zwei insgesamt Tage. Robert Müller entschied eine Etappe für sich, verpasste den zweiten Sieg auf der Schlussetappe mit Platz zwei knapp und lag am Ende auf Gesamtrang vier der Rundfahrt an der Oder.

Auch in der Bundesligaserie liegen wir in der Mannschaftswertung weiterhin sehr gut positioniert und konnten unseren dritten Rang zuletzt in Chemnitz festigen. In den ausstehenden Läufen hoffen wir alle, das ein oder andere weitere Ausrufezeichen setzen zu können.

Längst sind unsere Leistungen auch im Profiradsportbereich nicht unbemerkt geblieben. Sehr stolz macht uns, dass Simon Laib als deutscher U23-Vizemeister aktuell als Stagiare ("Praktikant") erste Rennkilometer im Profidress des Teams Lotto-Kernhaus sammeln darf und Florian Nowak einmal mehr im Dress der Nationalmannschaft unterwegs ist. Florian bestreitet aktuell die internationale Nachwuchsrundfahrt Tour d'Alsace.

Gerne möchte ich an der Stelle auch auf unsere spannende Serie unser Bundesligafahrer aufmerksam machen. Jeden Montag veröffentlichen sie auf unserer Facebook-Seite einen Bericht über Material, Partner, Sponsoren und weitere spannende Themen. Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre. Außerdem stehen in den kommenden Tagen und Wochen spannende Nach-Tour-Rennen für unsere Elitefahrer auf dem Programm. Traditionell zeigen sich hier die Stars der Tour de France dem radsportbegeistertem deutschen Publikum. Auch wir haben einige Einladungen zu zum Teil hochkarätigen Rennen erhalten. Wir sind gespannt und werden berichten...

 

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse:
  • Platz 7: Florian Nowak - Deutsche Meisterschaften (Profi/Elite)
  • Platz 1: Florian Gindhardt - Strullendorf (Elite B/C)
  • Platz 1: Lukas Ortner - Ebring (Elite B/C)
  • Platz 1: Max Herrmann, BM Kriterium - (U13)
  • Platz 1: Europacup Elzach - Kleinwächter/ Renner (Para/TT und SR)
  • Platz 1: Lukas Herrmann - BM Bahn Derny (U17)
  • Platz 2: Benjamin Korndörfer - Alttröglitz (Elite)
  • Platz 2: Grischa Janorschke Team Arndt - Challenge Roth Relay
  • Platz 1: Robert Müller - Oderrundfahrt 4. Etappe (Elite)
  • Platz 2: Robert Müller - Oderrundfahrt 5. Etappe (Elite)
  • Platz 4: Robert Müller - Oderrundfahrt Gesamtwertung (Elite)
  • Platz 3: Christian Dengler - Altmühltal (Elite C)
  • Platz 2: Maik Hamann - BM Kriterium (Senioren)
  • Platz 4: Hornung/Dengler - Tour Transalp (Gesamtwertung)
Termine und Ankündigungen:
  • 30.07. Sparkassen Giro Bochum
  • 04.08. Bruckmühler Radsportnacht
  • 05.08. Kriterium Bamberg
  • 13.08. Kriterium Altdorf 
  • 15.08. Dachauer Bergkriterium
  • 26.08. DM Berg
  • 26.08. Radbundesliga Sauerland
Toni Hornung: Radsportidealist DAS Gesicht der Bayerischen Rad-meisterschaften 2017
 
Toni Hornung lebt den Radrenn-sport. Als Gründungsmitglied und Schriftführer unseres Vereins engagiert er darüber hinaus im Bayerischen Radsportverband und für den TSV Werneck in seiner Heimatstadt bei Schweinfurt. Kaum einer kennt mit dem Organisieren von Radveranstaltungen so gut aus wie Toni. Bereits bei den bayerischen Meisterschaften in Baiersdorf am siebten Mai war seine Unterstützung und Hilfe Gold für uns wert. Aber wer Toni kennt, der weiß, dass er immer für den Radrennsport brennt und ihn lebt. Mit den bayerischen Kriteriumsmeister-schaften vor Kurzem in Schweinfurt war er 2017 an der Organisation von gleich zwei Landestitelkämpfe maßgeblich beteiligt. Zudem war er der perfekte Betreuer unseres Tour Transalp-Teams und begleitete uns beim Trainingslager in Cesenatico. Wir möchten an dieser Stelle einfach einmal DANKE sagen für deinen Einsatz Toni! Unser Verein Herrmann Radteam e.V. hat dir wirklich Einiges zu verdanken.
 
HERRMANN Radteam im Pressespiegel - eine Auswahl:
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 08/2017
Zwei Deutsche Meister, ein Bergkönig und ein neuer A-Fahrer

 

Aktuell haben wir keine Lust von der Welle des Erfolges abzuspringen und so konnten wir auch in den vergangenen Wochen wieder einige tolle Siege einfahren. Im Rahmen der Cologne Classics wurden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften im Paracycling ausgetragen, gleichzeitig waren auch internationale Rennfahrer im Rahmen der Europacupwertung nach Köln eingeladen. Unsere blauen HERRMANN-Farben repräsentierte unser Renntandem mit Stoker Tim Kleinwächter und Pilot Peter Renner. Die beiden erwischten ein perfektes Rennwochenende und konnten sich beide deutsche Meistertitel sowohl im Zeitfahren am Samstag, als auch den Straßentitel am Sonntag und somit das begehrte weiße Trikot mit dem schwarz-rot-goldenen Brustring sichern. Auch die internationale Konkurrenz war nicht schneller und so ergatterten sich beide die maximale Punktzahl für die Weltrangliste mit dem Sieg des Europacups. Bedanken möchten sich Peter Renner und Tim Kleinwächter neben den Teamsponsoren bei den Partnern der Getränkeoase Bitzinger und Karcher Design, die die beiden heuer exklusiv unterstützen.

 

Man könnte meinen, dass wir es auf weiße Trikots mit roten Punkten abgesehen haben. Nachdem Simon Laib zum Saisonauftakt in Kroatien bei der Profirundfahrt sensationell das Bergtrikot gewonnen hatte, zeigte jetzt Robert Müller eine starke Performance in den Anstiegen Oberösterreichs. Seit vergangener Woche hängt nun in Baiersdorf in der Trophäensammlung  von "HERRMANN baut Ideen aus" ein weiteres Punktetrikot. Das gesamte Team zeigte bei der internationalen Oberösterreichrundfahrt (Profikategorie UCI 2.2) eine geschlossene Teamleistung, bei der am Ende nicht nur Robert als Bergkönig geehrt wurde, sondern auch Florian Obersteiner auf der zweiten Etappe beachtenswerter Siebter wurde und unser Nationalfahrer Florian Nowak in der Endabrechnung auf Platz 17 lag. Leider büßte unser Sprinter Alexander Meier alle Chancen ein, nach einem Sturz auf der zweiten Etappe musste er die Rundfahrt verletzungsbedingt frühzeitig aufgeben. Alexander ist aber bereits genesen, glücklicherweise zog er sich keine schwereren Verletzungen zu.

 

Außerdem dürfen wir uns über einen weiteren Fahrer in der höchsten deutschen Amateurklasse freuen. Marc Clauss, in seinem ersten Jahr in der Männerklasse, belohnte seine bisher tolle Saison in Massing mit dem Gewinn des B/C-Rennens und stieg direkt in die A-Klasse auf, Lukas Ortner wurde hier Vierter. Trotz einer mehrwöchigen Verletzungspause im Frühjahr hat Marc gezeigt wo er hin möchte und unterstrichen, dass er inmitten der starken Konkurrenz der Eliteklasse mehr als nur mitfahren kann.

 

In Dachau gewann Max Herrmann in einem tollen Schlusssprint das Rennen der U13-Klasse, Teamkollege Dario Hamann schaffte auch noch den Sprung aufs Podium und wurde Dritter. Eine tolle Leistung und sicherlich auch der späte Beweis, dass er es in jedem Fall kann. Die große Enttäuschung der Ostthüringen-Tour, bei welcher er nachträglich ungerechtfertigter Weise zurückversetzt wurde ist nun hoffentlich endgültig (fast) vergessen. Nicht zu vergessen ausserdem der tolle Gewinn der bayerischen Bahnmeisterschaften in Niederpöring, der unserem Verein einen weiteren Titel bescherte. Lukas Herrmann und Kacper Wesolowski präsentierten unsere Farben vor der Haustüre in Forchheim und schafften mit ihren Leistungen in der Staffel den Sprung aufs Podium.

 

Ganz gespannt blicken wir jetzt auf das kommende Wochenende, an dem in Chemnitz die deutschen Radmeisterschaften ausgetragen werden. Wir sind stolz, dass wir gleich zehn begehrte Startplätz ergattern konnten und unser gesamtes Eliteteam gegen die Stars der Branche wie Kittel, Greipel, Degenkolb u.v.m. um die Plätze kämpfen wird. Zudem steht unser Zeitfahrexperte Fritz Meingast (s.u. rechts) bereits am Freitag im Einzelzeitfahren am Start. 2012 glückte ihm bei Sieg des amtierenden Zeitfahrweltmeisters Tony Martin ein sensationeller sechster Platz und auch in diesem Jahr ist er wieder auf den Punkt fit und wir drücken ihm die Daumen. Noch dazu dürfen wir uns ab dem 25.06.2017 wieder über Nachrichten aus den Alpen freuen, Maximilian Hornung und Christian Dengler unser erfolgreiches Duo schickt sich an, der Erfolgsgeschichte von 2016 bei der Tour Transalp ein weiteres Kapitel anzufügen.


Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)
Ergebnisse:
  • Deutscher Meister - Tim Kleinwächter / Peter Renner (Para/TT)
  • Deutscher Meister - Tim Kleinwächter / Peter Renner (Para/SR)
  • Bergkönig: Robert Müller (Oberösterreich-rundfahrt UCI 2.2)
  • Platz 1: Marc Clauss - Massing (Elite B/C)
  • Platz 1: Max Herrmann, Platz 3 Dario Hamann - (U13)
  • Platz 1: Max Herrmann - BM Bahn (U13)
  • Platz 2: Florian Nowak - Durach (Elite)
  • Platz 2: Robert Müller, Platz 3: Simon Laib - Karbach (Elite)
  • Platz 3: Dario Hamann - Attenzell (U13)
  • Platz 2: Dario Hamann - Witterda (U13)
  • Platz 3: Christian Dengler - Altmühltal (Elite C)
  • Platz 3: Dario Hamann - Altmühltal (U13)
  • Platz 7: Florian Obersteiner - (Oberöster-reichrundfahrt UCI 2.2 - 2. Etappe)
Termine und Ankündigungen:
  • 23.06. DM EZF Chemnitz
  • 25.06. DM Straße Männer Chemnitz
  • 25.06. bis 01.07. Tour Transalp
  • 02.07. Worldcup Emmen (NL - Para)
  • 06.07. bis 08.07. Int. Oderrundfahrt
  • 09.07. Challenge Roth
Optimierung bis ins letzte Detail

Dass Friedrich Meingast gut Zeit-fahren kann hat sich mittlerweile weit herumgesprochen. Dass er gut rechnen und konstruieren kann liegt ebenfalls auf der Hand: Friedrich Meingast unterrichtet am Gymnasium Mathematik und Physik. Sein Know-How machten sich kürzlich einige Teammitglieder darunter unser deutscher Vizemeister Simon Laib und Teamleader Grischa Janorschke zunutze. Grischa staunte nicht schlecht, als er nach einigen fachmännischen Änderungen der Sitzposition an seiner SIMPLON-Zeitfahrmaschine (von der Fahrradecke Erlangen) plötzlich für die gleiche Geschwindigkeit ganze 30 Watt an Leistung sparen konnte! Zum Vergleich: um in einer Stunde 30 Watt mehr leisten zu können muss mancher Profi Monate perfekt trainieren. Zudem zeigte sich nach einem langen Testtag in Augsburg auf der Bahn, dass wir mit unseren aerodynamischen Zeitfahranzügen von SPORTFUL wirklich auf bestes Material setzen, das ist so gut wie kaum mehr optimierbar - es gibt also keine Ausreden :-)
HERRMANN Radteam im Pressespiegel:
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 07/2017
Deutscher Vizemeister und  starke Auftritte vor der Haustüre und in der Bundesliga
 

Wir blicken als Verein auf einen unserer Saisonhöhepunkte zurück - den Gebhardt Bauzentrum Preis, die bayerischen Meisterschaften! Dieses Event hat uns alle zusammen gefordert, aber das Echo der Medien, der Aktiven, Helfer, Anwohner und Zuschauer hat uns gezeigt, dass wir stolz auf das erste Rennen unserer noch jungen Vereinsgeschichte sein dürfen. Wer den Renntag noch einmal Revue passieren lassen möchte, sei auf unsere Mediengalerie verwiesen. Im Namen des Vereins möchte ich mich ganz herzlich bei allen beteiligten Helfern bedanken. Die helfenden Hände waren am siebten Mai so zahlreich, dass ich an dieser Stelle darauf verzichte einzelne Namen zu nennen.

Sportlich war an der Strecke für hunderte Zuschauer Einiges geboten. Von Entscheidungen der Paracycler über die Senioren, Nachwuchsklassen, Damen, Hobbyfahrer bis hin zu den Eliteradsportlern bot unser Renntag viel spannenden Radsport. Unser Ziel als Verein selbst einige Medaillen zu gewinnen ging ebenfalls auf. Maximilian Hornung gewann das Hobbyrennen, Lukas Schmidt wurde Dritter und unser Renntandem zeigte ebenfalls ein schnelles Rennen. In der U13 gewann Dario Hamann den bayerischen Vizemeistertitel, Max Herrmann wurde Dritter. Im Hauptrennen sahen wir zum Abschluss ein packendes Rennen das mit Johannes Schinnagel sicher einen wohlverdienten Sieger fand, unser Bundesligateam zeigte starken Radsport und am Ende belohnte  Alexander Meier unsere Mühen mit der bayerischen Silbermedaille, Simon Laib wurde Vierter. Aber auch alle anderen Sportler aus den eigenen Reihen zeigten vollen Einsatz, alle wollten sich gut präsentieren vor der heimischen Kulisse, das war jedem einzelnen Gesicht anzusehen!

Bereits eine Woche später galt es in Chemnitz beim zweiten Lauf der Bundesligaserie der "Erzgebirgsrundfahrt" wieder auf den Punkt fit zu sein. Dank einer gelungenen Teamleistung stand für uns am Ende wieder ein zweiter Tagesrang in der Mannschaftswertung, womit wir den zweiten Platz in der Gesamtwertung weiter festigen konnten. In der Einzelwertung war es einmal mehr Alexander Meier der ein Ausrufezeichen setzen konnte und mit einem vierten Platz seine aktuelle Topform bestätigen konnte.

Zudem präsentierte sich unser Team international. Das Renntandemduo rückte mit insgesamt drei Topten Erfolgen bei den ersten beiden Weltcups der Saison 2017 in Maniago (ITA) und Oostende (BEL) auf Platz  12 der Weltrangliste vor. Das Renntandem mit Tim Kleinwächter und Peter Renner konnte so eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass es gut mit der Weltspitze mithalten kann.

Für den größten Erfolg der letzten Wochen sorgte bei den Deutschen U23 Meisterschaften Simon Laib. In Dautphe (Hessen) zeigte unser gesamtes Team eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und konnte das Rennen maßgeblich mitbestimmen. In einem packenden Schlussprint auf ansteigender Zielgerade schrammte Simon nur knapp am Sieg vorbei und  sicherte uns den deutschen Vizemeistertitel. Doch damit nicht genug, einmal mehr zeigte auch Florian Nowak seine Klasse und wurde Vierter. Ein Ergebnis mit dem so keiner gerechnet hatte (siehe Bild unten rechts)!

Die Radsportsaison ist also in vollem Gange, die Kette schnurrt und es läuft aktuell richtig rund bei uns! Auch in den kommenden Wochen werden wir uns jedes Wochenende auf deutschen und internationalen Straßen zeigen.

Ich wünsche eine verletzungs- und sturzfreie Fortsetzung der Saison,


Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)
Ergebnisse:
  • Deutscher Vizemeister - Simon Laib (U23)
  • Platz 2: Alex Meier (BM 2017)
  • Platz 2: Dario Hamann, Platz 3: Max Herrmann (BM 2017 - U13)
  • Platz 1: Maxi Hornung, Platz 3: Lukas Schmidt (Hobbywertung Baiersdorf)
  • Platz 2: Mannschaftswertung - Bundesliga Chemnitz
  • Platz 4: Florian Nowak - Bundesliga Chemnitz
  • Platz 1: Benjamin Korndörfer, Platz 2 Grischa Janorschke - Kulmbach (Elite)
  • Platz 3: Christian Dengler - Altmühltal (Elite C)
  • Platz 3: Dario Hamann - Altmühltal (U13)
  • Platz 8: Herrmann Renntandem - Worldcup Maniago (Para - SR)
  • 2x Platz 10: Herrmann Renntandem - Worldcup Oostende (Para - SR/TT)
  • Platz 2: Dario Hamann - Witterda (U13)
Termine und Ankündigungen:
  • 25.05. Bayerische Meisterschaft Berg
  • 28.05. Main-Spessart Rundfahrt
  • 03.06. Volksbank Giro - Elsdorf
  • 04.06. Gr. Volvo Preis - Schwenningen
  • 03.bis 04.06. DM Paracycling
  • 08.-11.06. Int. Oberösterreichrundfahrt
Neuer Partner - Xenofit Sportnahrung

Wir sind stolz unseren neuesten Partner vorstellen zu dürfen. Ab sofort werden wir in Sachen Sporternährung ganz auf das bayerische Unternehmen Xenofit setzen, das in Tutzing am Starnberger See beheimatet ist. Zahlreiche Hobby- und Breitensportler, wie auch Spitzenathleten (der bekannteste unter ihnen sicher Felix Neureuther) aus den verschiedensten Bereichen, vertrauen auf Produkte der Marke Xenofit. Bereits im Frühjahr durfte unser Team die Produktpalette exklusiv in Kroatien und auf Mallorca testen, ein entsprechender Testbericht war in der Mai-Ausgabe des Rennrad-Magazins zu lesen.
HERRMANN Radteam im Pressespiegel:
Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 06/2017
Vielversprechender Auftakt in der Bundesliga
 
Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit: unser Bundesligateam startete in Düren in die Bundesligaserie. Besonders aktiv zeigte sich Florian Nowak, der Gewinner von Aichach, der zu den stärksten Fahrern des Tages gehörte. Am vorletzten Berg der insgesamt acht schweren Anstiege konnte sich eine Gruppe von 30 Mann, darunter unsere Fahrer Robert Müller, Florian Obersteiner, Florian Nowak und Alexander Meier, vom Feld absetzen. Es sah zu diesem Zeitpunkt für uns also sehr gut aus. Sechs Kilometer vor dem Ziel konnte dann leider eine größere Gruppe aufschließen und es kam zum Massen-sprint von 70 Fahrern. Am Ende waren es ein starker achter Platz durch Florian Obersteiner, Florian Nowak wurde 11., Alexander Meier 24. und Robert Müller beendete das Rennen auf Platz 26. In der Teamwertung bedeutete dies Rang zwei, ein wirklich respektables Ergebnis bei unserem Debüt in der Bundesliga!

In der Zwischenzeit ist auch unser Jugendteam samt Eltern, Begleitern, Trainern und Helfern aus dem Trainingslager zurückgekehrt. Zusammen mit den Radsportfreunden des RC Herpersdorf blicken wir auf eine sehr ereignisreiche und trainingsintensive Zeit zurück, bei der alle Teilnehmer viel Spaß auf dem Rad hatten. Im Namen des gesamten Vereins möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei Carmen Herrmann
für eine perfekte Organisation des Trainingslagers, bei den Jugendtrainern für ihren Einsatz und bei  unserem neuen Chefmechaniker Victor Hudalla für den Service und bei unserem Foto-grafen Michael Kunert für die tollen Fotos bedanken.

Auch unsere beiden Maratonisti Christian Dengler und Maximilian Hornung nehmen langsam Kurs auf ihr Saisonhighlight, die Tour Transalp. Was sie sich für Ziele gesteckt haben und wie sie sich darauf vorbereiten war vor kurzem auch in der Onlineausgabe der TOUR zu lesen (siehe Link unten).

In diesen Tagen laufen die letzten Vorbereitungen zu unserem "Großen Gebhardt Bauzentrum Preis" am 07.05.2017. Übrigens sind für das Hobbyrennen noch immer Plätze verfügbar, alle Infos zur Anmeldung gibt es auf unserer Homepage - die Infos dürfen gerne auch an ambitionierte Freunde und Bekannte weitergegeben werden. Jetzt hoffen wir alle auf eine Besserung der aktuellen Wetterlage und freuen uns auf ein tolles Radsportevent!

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)
Ergebnisse:
  • Platz 2: Mannschaftswertung - Bundesliga Düren (Bundesliga)
  • Platz 8: Florian Obersteiner - Bundesliga Düren (Bundesliga)
  • Platz 10: Robert Müller - LBS Cup Singen (Elite)
  • Platz 8: Florian Nowak - Rund um Schönaich (Elite)
  • Platz 4: Herrmann Renntandem - Europacup Verola (Para)
  • Platz 4: Lukas Herrmann - MTB Cube Cup Triebs (Jugend)
Termine und Ankündigungen:
  • 30.04. Rosenheimer Straßenpreis
  • 01.05. Int. Rund um den Finanzplatz Frankfurt
  • 01.05. Passauer Rundstrecken-rennen
  • 06.-07.05. Bayerische Meister-schaften
  • 11.-14.05. Weltcup Paracycling Maniago
  • 14.05. Radbundesliga Erzgebirgsrundfahrt
Unser Renntandem mit Tim Kleinwächter und Peter Renner ist auch erfolgreich in die Saison gestartet. Beim Europacup in Verola (ITA) mussten sie sich zwar den starken niederländischen Tandems um die Paralympicgewinner Fransen und ter Schure geschlagen geben, trotzdem landeten sie in der Gesamtwertung aus Zeitfahren und Straßenrennen auf einem starken vierten Platz und zeigten, dass sie international bereits mithalten können. Stolz sind wir zudem mit Karcher Design (Bad Rappenau) und der Getränkeoase Bitzinger (Ipsheim) zwei exklusive neue Partner für unser Tandem präsentieren zu dürfen. Weitere Infos gibt es außerdem in der neuen Präsentationsmappe (zum freien Download) unseres Tandems.
HERRMANN Radteam im Pressespiegel:

Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 05/2017
Topergebnis jagt Topergebnis!
 
Florian Nowak und Alexander Meier feiern einen Doppelsieg beim bayerischen Saisonauftakt in Aichach, Marc Clauss wird Dritter des C-Rennens, Max Herrmann in der Nachwuchsklasse ebenfalls Dritter. Eine Woche später verpasst unser Teamkapitän Grischa Janorschke mit Platz zwei in Zusmarshausen nur knapp den zweiten Sieg! Florian Nowak - im gelben Trikot des Führenden im Heiss Cup - macht munter weiter: Dritter in Burggen, Vierter in Schweinlang... Wir können in der Tat auf einen sehr erfolgreichen Saisonstart blicken. Vor allem beeindruckend war bisher zu sehen, wieviele verschiedene Gesichter aus den eigenen Reihen bislang schon erfolgreich sein konnten. Beinahe jede Woche konnte ein Anderer vom Podium lächeln. Gespannt blicken wir jetzt alle auf den ersten Bundesligaeinsatz bei Rund in Düren am letzten Wochenende der Osterferien.

Optimales Osterwetter genießen derzeit auch unsere 45 Teilnehmer des Trainingslagers in Cesenatico. Seit dem vergangenen Samstag trainieren alle von der U11 bis zu den Erwachsenen bei sonnigem Wetter an der italienischen Adriaküste. In verschiedenen Altersgruppen geht es täglich zu mehrstündigen Ausfahrten. Ein kleines Update gibt es täglich auf unseren Facebookseiten.

Zeitgleich mit dem Bundesligaauftakt startet dann auch unser Renntandem in Verola in die Saison. Zum Saisonauftakt haben sich auch die Goldmedaillengewinner von Rio angekündigt, es geht also gleich gegen richtig starke Konkurrenz beim Europacup in Italien.

Zudem werden wir alle langsam warm und die Spannung steigt, denn schon in drei Wochen drehen sich dann endlich auch bei uns in Baiersdorf die Räder beim Großen Gebhardt Bauzentrum Preis. Wir freuen uns!

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)
Ergebnisse:
  • Platz 1: Florian Nowak - Aichacher Straßenpreis, Platz 2: Alexander Meier - Aichacher Straßenpreis (Elite)
  • Platz 3: Max Herrmann - Aichacher Straßenpreis (U13)
  • Platz 3: Marc Clauss - Aichacher Straßenpreis (Elite C)
  • Platz 2: Grischa Janorschke - Schwarzbräu Straßenpreis Zusmarshausen
  • Platz 2: Lukas Ortner - Backnager Straßenpreis (Elite C)
  • Platz 5: Simon Laib - Backnanger Straßenpreis (Elite)
  • Platz 3: Florian Nowak - Burggener Straßenpreis (Elite)
  • Platz 4: Florian Nowak - Schweinlang (Elite)
Termine und Ankündigungen:
  • 15.04. Internationales Sachsen-ringradrennen
  • 17.04. Rund um Schönaich
  • 22.-23.04. UCI Paracycling Europacup in Verola (ITA)
  • 23.04. Bundeligaauftakt - Rund in Düren
  • 30.04. Rosenheimer Straßenpreis
  • 01.05. Int. Rund um den Finanzplatz Frankfurt
  • 01.05. Passauer Rundstrecken-rennen
  • 06.-07.05. Bayerische Meister-schaften
Endlich ist sie fertig unsere neue Präsentationsmappe 2017. Viel Arbeit und Zeit haben Fabian Suhr und Peter Renner in den vergangenen Wochen investiert, sodass wir uns und unseren Sport, sowie die Partner von Team und Verein in Zukunft wieder gut präsentieren können. Über einen Klick aufs neue Cover geht`s direkt auf unsere Seite zum Download. Natürlich freuen wir uns via teamleitung@radteam-herrmann.de auch über ein Feedback!
HERRMANN Radteam im Pressespiegel:

Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 04/2017

Paukenschlag - Simon gewinnt Bergtrikot!

Für uns als ambitioniertes Amateurradteam ohne Profi-Lizenz ist es immer eine große Chance wenn wir für eine UCI-Profi-Rundfahrt eine Einladung erhalten. So eine Chance wurde uns mit der diesjährigen Istrian Spring Trophy gegeben, entsprechend motiviert brach unser Bundesligateam zu einem weiteren Trainingslager und den Rennen nach Kroatien auf. Begleitet wurden sie dabei von Marina Gindhardt, Daniel Rattelmüller, Thomas Nowak, Pascal Hartmann und Lukas Hoch, deren Engagement an und neben der Strecke ich an dieser Stelle auch noch einmal hervorheben möchte - vielen Dank!
Unser Team hielt am Ende einen Dank der besonderen Art bereit und zeigte ein Rennen und Ergebnis mit dem wohl wirklich niemand gerechnet hatte. Bereits beim Prolog war es Simon Laib, der sich mit Platz 12 ganz vorne im 200 Mann starken internationalen Fahrerfeld wiederfand. Auch auf den weiteren drei Etappen durch Istrien in Kroatien zeigten alle unsere sechs Starter tolle Rennen. Durch seine aktive und überlegte Fahrweise konnte Simon einen um den anderen Bergpunkt an den Wertungsstellen sammeln. Auf der Schlussetappe gelang es ihm durch eine erneut sehr starke Leistung die Sonderwertung für sich zu entscheiden.
Erst als sich Simon das blaue Bergtrikot im Ziel in Umag überstreifen ließ, konnte er langsam realisieren, dass ihm damit bei seiner ersten Profirundfahrt ein echter Coup gelangen war. Für unseren gesamten Verein wird dies sicher ein weiterer Motivationsschub sein, wenn am 26.03. in Aichach mit dem Frühjahrsstrassenpreis endlich auch unsere heimische Radsaison eröffnet werden wird. Verstecken muss sich jedenfalls kein blaues Sportful-Trikot mit orange- und grünfarbenen Ärmeln!

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse:
  • Platz 1: Simon Laib - Bergwertung Istrian Spring Trophy UCI 2.2
  • Platz 12: Simon Laib - Prolog Istrian Spring Trophy UCI 2.2
Termine und Ankündigungen:
  • 26.03.2017 Aichacher Frühjahrsstrassenpreis
  • 03.04.2017 Schwarzbräu-Straßenpreis Zusmarshausen
  • 08.04.2017 Allgäuer Straßenpreis
  • 09.04.2017 Burggener Straßenpreis
  • Am 18.03.2017 findet um 10:00 Uhr ein Treffen für alle Helfer des Großen Gebhardt-Bauzentrum Preis statt. Wir werden uns in den Besprechungsräumen von "HERRMANN baut Ideen aus" treffen. Jeder der helfen möchte ist herzlich eingeladen!
Viel Sonne tanken und sich optimal auf die Saison vorbereiten konnte sich auch unser Herrmanntandem. Peter Renner und unser Team-neuling Tim Kleinwächter haben ein intensives Trainingslager auf Mallorca hinter sich. Auf der Baleareninsel arbeiteten viel an der gemeinsamen Abstimmung auf dem Tandem, das jetzt übrigens dank der Fahrradecke und Eberhard Schirmer auch über eine elektronische Schaltung verfügt. Den ersten internationalen Wettkampf werden beide im April im italienischen Verola bestreiten.
HERRMANN Radteam im Pressespiegel:

Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 03/2017

Ein optimaler Start - Robert Müller siegt!

Seit der Gründung unseres Teams 2010 ist es uns noch nie geglückt so früh im Jahr einen Sieg einzufahren. Robert Müller unser neuer erfahrener Mann und designierter Teamkapitän für die Bundesliga hat dieses Kunstück fertig gebracht. Robert Müller gewann die Trofeo Ciudad de Manacor in einem packenden Schlusssprint aus einer Spitzengruppe heraus. Auf den Plätzen landeten Pit Leyder und Szymon Rekita, beide vom Leopard Pro Cycling Team - ein toller Erfolg in einem gut besetzten Rennen! Das stimmt uns natürlich schon jetzt optimistisch vor dem eigentlichen Saisonstart in Kroatien. Bereits jetzt sammeln einige unserer Fahrer die ersten Kilometer in Istrien, bevor es Anfang März Ernst wird und die Rennen der UCI-Europtour anstehen. Hier bietet sich die Gelegenheit, sich mit Europas Radprofis zu messen. Unser Teamkapitän Grischa Janorschke blickt nach dem erfolgreichen Trainingslager zuversichtlich auf die bevorstehende Herausforderung: "unsere Hausaufgaben haben wir gemacht - jetzt müssen wir uns die entsprechende Rennhärte vor den bevorstehenden heimischen Rennen holen". Von den Rennen und wie sich unsere Fahrer schlagen werden, werden wir natürlich wie immer auf Facebook und unserer Homepage berichten.

Mitten in den Saisonvorbereitungen steckt auch unser Paracycling-Tandem. In ein paar Tagen werden Tim Kleinwächter und Peter Renner zusammen nach Mallorca aufbrechen. Dank der Fahrradecke Erlangen dürfen sie sich hier über eine neue Elektronikschaltung am Tandem freuen, die sicher für einen deutlichen technischen Vorteil sorgen wird.

Zudem sind wir stolz unseren neuen Hauptsponsor für unser Heimrennen, den bayerischen Meisterschaften, präsentieren zu dürfen. In den Erlanger Nachrichten war vor kurzem (s.u.) schon berichtet worden, dass Gebhardt Bauzentrum der Namensgeber unseres Rennens sein wird. Im Zuge dessen stellten wir zudem das offizielle Rennplakat vor. Zusammen mit dem radsportbegeisterten Geschäftsführer Kai Lerche freuen wir uns schon heute auf spannende Wettkämpfe am 07.05.2017.

Nicht zuletzt möchten wir auch von unserer Jugendabteilung berichten, die in den vergangenen Wochen von Eberhard Schirmer die Fahrräder neu eingestellt bekam und schon jetzt bei den Bahnlehrgängen der BRV und auf den heimischen Straßen zusammen mit ihren Trainern den wichtigen Grundstein für 2017 legen. Zudem ist schon jetzt die Vorfreude auf das Ostertrainingslager in Italien mit dem Verein groß....

Und mit den steigenden Temperaturen und längeren Tagen wird uns allen bewusster, dass es bis zum heimischen Saisonstart in Zusmarshausen bei Augsburg auch nicht mehr lange hin ist. Eine weiterhin unfallfreie Saisonvorbereitung wünscht,

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse:
  • Platz 9: Robert Müller - Classica dels Murs in Sa Pobla/Mallorca
  • Sieg: Robert Müller-Trofeo Ciudad/Mallorca
Termine und Ankündigungen:
  • 01.03.2017 Trofej Umaga
  • 04.03.2017 Trofej Poreča
  • 09.03.-12.03.2017 Trofej Istar-sko Proljeće
  • Wie immer samstags: 10.30 Uhr Start zur wöchentlichen Vereinsausfahrt für alle Interes-sierten ab der Altersklasse U17, Treffpunkt an der Fahrradecke Erlangen
  • Am 18.03.2017 findet um 10:00 Uhr ein Treffen für alle Helfer bei den Bayerischen Rad-meisterschaften im Mai statt. Wir werden uns in den Besprechungsräumen von "HERRMANN baut Ideen aus" treffen
Unser Veranstaltungsbanner für die BM 2017, weitere Infos zu unserem Namensgeber gibt es hier-
HERRMANN Radteam im Pressespiegel:

Newsletter des HERRMANN Radteam e.V. 02/2017

Wir sind bereit für 2017

Die Teampräsentation für die neue Saison liegt hinter uns. Wir freuen uns, dass das Interesse an unserer Veranstaltung so groß war. Zahlreiche Freunde und Interessierte und Vertreter der Politik, Presse, Sportverbände und unserer Partner waren unserer Einladung gefolgt und ließen sich von Peter Renner und Christopher Schunk unser neues Radteam vorstellen. Wir dürfen schon heute gespannt auf ein Jahr blicken, in dem Grischa Janorschke unser Bundesligateam in seine erste Saison in der nationalen Rennserie führen wird.  Während der Präsentation wurde klar, dass jeder einzelne Fahrer bereits jetzt voller Motivation auf diese Aufgabe blickt. Gemeinsam wird das Bundesligateam bereits im Februar und März die ersten Trainingslager auf Mallorca und in Kroatien bestreiten und hier auch die neuen Teamräder (s.u.) ausgiebig testen. Währen diesen Trainingslagern finden auch schon die ersten Rennen statt.

Auch unsere Jugendfahrer waren alle zur Präsentation in Baiersdorf gekommen, ein erstes Highlight zu Beginn der Wettkampfsaison wird sicherlich das gemeinsame Trainingslager in Italien sein. Wir freuen uns sehr, dass sich hierzu bereits über 30 Teilnehmer angemeldet haben!

Zudem sind wir stolz für 2017 auch zwei neue Ausstatter und Teamsponsoren vorstellen zu dürfen: Die italienische Bekleidungsmarke Sportful stattet unseren gesamten Verein ab sofort mit hochwertiger Radbekleidung aus und die Bayreuther Firma CEP Sports sorgt mit entsprechender Kompressionsbekleidung für eine schnelle Regeneration nach den Wettkämpfen. Die neuen Farben und Marken werden 2017 auch unser