Auf diesen Seiten berichten wir von unserem "Marathon-Team". Christian Dengler und Maximilian Hornung bilden seit 2016 ein erfolgreiches Radsport-Duo und fühlen sich insbesondere in den Anstiegen (und Abfahrten) der legendären Alpenpässe wohl.

 

Unser Herrmann Radteam ist bereits seit einigen Jahren im Renngeschehen der Radmarathons aktiv. Christian Dengler und Maximilian Hornung waren bei der Tour Transalp im letzten Jahr äußerst erfolgreich und konnten diese mit einem hervorragenden dritten Gesamtrang bestätigen. Einige Fahrer nahmen zudem seit einigen Jahren den Arlberg-Giro und andere Klassiker des Radmarathon-Zirkus unter die zwei Laufräder und konnten die Farben der Baiersdorfer Equipe jeweils äußerst positiv vertreten und durch tolle sportliche Leistungen in der deutschen und ausländischen Presse von sich reden machen.

 

Nachdem das Herrmann Radteam in den vergangenen Jahren immer wieder bei dem ein oder anderen Radmarathon am Start stand, hier große sportliche Leistungen abrufen konnte und inzwischen zu einem festen Bestandteil der Tour Transalp wurde, stellt man in der Saison 2017 erstmals ein reines Marathon-Team. Auch wenn dieses Marathon-Team nur aus zwei Fahrern besteht, bilden Christian Dengler und Maximilian Hornung ein schlagkräftiges und äußerst rennerfahrenes Duo, das einiges erreichen möchte. Bereits im letzten Jahr haben sich die beiden kämpferischen Fahrer zu einem ausgezeichnet harmonierenden und bestens aufeinander eingespielten Rennduo entwickelt und möchten in dieser Saison an eben jene Leistungen des vergangenen Jahres anknüpfen. Nachdem sich die Beiden erst im letzten Jahr im Trainingslager näher kennen lernten, harmonierten sie sofort gut miteinander und lieferten spätestens mit Platz drei in der Gesamtwertung, sowie zwei Etappensiegen bei der Tour Transalp ihr Meisterstück ab. Auch wenn es schwer wird dieses Ergebnis erneut zu erreichen oder gar zu toppen, steht auch im Jahr 2017 die Tour Transalp wieder im Mittelpunkt der Saisonplanung.

 

Aber nicht nur bei diesem Event wollen Christian und Maximilian beweisen, dass sie auf bergigem Terrain einiges zu leisten im Stande sind. So stehen neben einigen Jedermann-Events zur Vorbereitung auch weitere Saison-Highlights in der Marathonszene auf der Wunschliste. „Sicherlich wird der Granfondo Sportful, das Heimevent unseres Bekleidungspartners, wieder ein absolutes Highlight, wenn es aus der malerischen Altstadt von Feltre mit tausenden von radbegeisterten Sportlern in die schöne Gegend und die Anstiege der Provinz Veneto geht“, so Christian, der das Event im vergangenen Jahr als bester Ausländer in den Top-Ten beenden konnte. Aber auch der Arlberggiro wird wieder fester Bestandteil des Rennkalenders. Hier konnte sich Maximilian in den letzten drei Jahren kontinuierlich steigern und erreichte den Zielstrich in St. Anton am Arlberg 2016 mit der Spitzengruppe auf Platz 8. Weitere Starts sind bei dem Eddy-Merckx-Classic im Salzburger Land oder beim Rothaus Riderman zum Saisonende geplant.

 

Auch wenn die Anzahl der Rennen nicht so hoch sein wird, steht eine akribische Vorbereitung weiterhin an erster Stelle. Beide Fahrer werden, wie in den vielen Jahren ihrer Rennerfahrung darauf achten, zu den wichtigen Rennen in Topform zu sein, um unser Team bestmöglich vertreten zu können. So wird man die Beiden sicherlich auch das ein- oder andere Mal im Alpenraum antreffen können, wo sie in unseren Trikots an den langen kräftezehrenden Alpenpässen an ihrer Bergform feilen werden.


SOCIAL MEDIA


SPONSOREN