Florenz Knauer siegt auch in Dachau und dominiert weiter

Am gestrigen Sonntag ging es dann für einige Fahrer des Herrmann Radteam nach Dachau, um an der 14. Austragung des Kriteriums „Rund um die Ludwig-Thoma Wiese“ teilzunehmen, das dieses Jahr als oberbayerische Kriteriums-Meisterschaft ausgefahren wurde. Das Rennen sollte für die Fahrer 45 zügige Rennrunden auf rund 63 Rennkilometern bereithalten.

 

Das Herrmann Radteam zeigte sich gleich von Beginn sehr aufmerksam und besonders Florenz Knauer, der die letzten Wochen eine beeindruckende Siegesserie aufzuweisen hat, wollte den nächsten Sieg nach Baiersdorf holen.

 

Florenz Knauer konnte auch sogleich die erste Wertung des Tages für sich entscheiden und bei der zweiten Wertung weiter Punkte auf seinem Rennkonto verbuchen. 

 

Nachdem zwischenzeitlich eine sechsköpfige Spitzengruppe rund um Benjamin Korndörfer enteilt war, der fleißig Punkte für sich ersprinten konnte, war wieder die Zeit für Florenz Knauer gekommen und er konnte beinahe alle Wertungen souverän aus dem Feld heraus für sich entscheiden und stand bereits einige Wertungen vor Rennende fast sicher als Sieger fest.

 

Im in der Schlussphase des Rennens stark aufkommenden Regen versuchte Hannes Baumgarten (Team Baier Landshut) verfolgt von Maik Hamann, der in toller Manier noch einige Rennpunkte einfahren konnte, noch einmal alles, konnte den nächsten Saisonsieg für Florenz Knauer und die „Herrmänner“ aber nicht mehr gefährden.

 

Florenz Knauer konnte somit seinen nächsten souveränen Saisonsieg feiern und durfte wieder ganz oben auf dem Siegerpodest Platz nehmen. Das Podium wurde von Hannes Baumgarten und dem ehemaligen Fahrer des Herrmann Radteam Leonardo Sansonetti (beide Team Baier Landshut) komplettiert. Benjamin Korndörfer auf Rang acht und Maik Hamann auf Rang neun bescherten dem Herrmann Radteam zwei weitere TopTen-Platzierungen und komplettierten die mannschaftlich geschlossene und äußerst starke Teamleistung.


SOCIAL MEDIA


SPONSOREN