Starke Transalp Generalprobe für Christian Dengler und Maxi Hornung

Eine Woche vor Beginn der Tour Transalp schnupperten Christian Dengler und Maximilian Hornung an diesem Wochenende bereits Höhenluft beim Grandfondo Sportful im italienischen Feltre.

 

Der Radmarathon zählt zu einem der Wichtigsten seiner Art in Italien und war dementsprechend stark besetzt. Für Christian und Maxi ging es auf der Mitteldistanz mit 131km über 4 Pässe und 3100 Höhenmeter. Gleich zu Beginn konnten sich die beiden von Startplatz 500 bei etwa 5000 gestarteten Fahrern an die Spitze vorarbeiten und in den ersten Pass “Cima Campo“ in der ersten Reihe einfahren.

 

Den Gipfel überquerten beide in der ersten großen Gruppe, die sich in der Abfahrt auf Mittel- und Langdistanz aufteilte. So nahm eine etwa 40-köpfige Gruppe “Passo Brocon“ und “Passo di Gobbera“ in Angriff. Trotz zahlreicher Tempoverschärfungen hielten die beiden in der Gruppe mit, so dass es am “Croce d’Aune“ den Showdown um den Tagessieg gab.

 

Hier konnte Christian seine Kletterqualitäten an den bis zu 20% steilen Rampen voll ausspielen und belegte vor stimmungsvoller Kulisse als bester ausländischer Fahrer einen hervorragenden 8. Platz. Maxi musste an den ganz steilen Rampen einsehen, dass er für diese doch etwas zu groß und schwer ist, konnte sich aber dennoch auf einem starken 21. Platz klassieren. In der Altersklassenwertung bedeutete dies Platz 2 für Christian und Platz 5 für Maxi. 

 

So können beide guten Mutes in die am kommenden Sonntag in Imst beginnende Tour Transalp starten, wo sie als Zweierteam die Farben des Herrmann Radteam vertreten werden. Ein besonderer Dank gilt noch Axel Bauer von der Firma Sportful, der uns den Start bei diesem Event und eine grandiose Nudelparty am Vorabend ermöglichte.


SOCIAL MEDIA


SPONSOREN