Florenz Knauer setzt seine Sieges-serie in Buch am Erlbach fort

In Buch am Erlach stand das „10. Corratec Radsportfestival“ auf dem Programm. Für das toll organisierte Rennen hatte man sich bei den „Herrmännern“ große Ziele gesetzt und besonders Florenz Knauer, der sich aufgrund seiner langen Siegesserie und dem Doppelsieg am vergangenen Wochenende sicherlich viel vorgenommen hatte, wollte den nächsten Erfolg nach Baiersdorf entführen.

 

Das Rennen, das als Rundstreckenrennen ausgetragen wurde hielt für die Fahrer 14 anspruchsvolle Runden und rund 110 Rennkilometer bereit und war mit einigen Profis aus Österreich, Tschechien und der versammelten Bayerischen Radsportelite stark besetzt. 

 

Bereits nach zwei gefahrenen Rennrunden bildete sich nach einer Attacke am Berg eine größere Spitzengruppe rund um Florenz Knauer. Diese Gruppe konnte dem Vorsprung auf das Hauptfeld schnell vergrößern und so war bereits nach der Hälfte des Rennens klar, dass der Sieger mit großer Wahrscheinlichkeit aus dieser „Ausreißergruppe“ kommen würde.

 

Nach einigen Rennrunden ereilte Florenz Knauer dann eine Reifenpanne, doch aufgrund der tollen und aufmerksamen Leistung der sportlichen Leitung durch Marina Gindhart und der furiosen Leistung Florenz Knausers am Berg konnte die entstandene Lücke schnell wieder geschlossen werden.

 

Die letzten vier Rennrunden waren gespickt von zahlreichen Attacken und versuchen, die Mitkonkurrenten abzuschütteln. Besonders das zahlenmäßig stark vertretene Heimteam Baier Corratec Landshut zeigte sich hier sehr bemüht.

 

In der vorletzten Rennrunde witterte Florenz Knauer dann seine Chance und attackierte am Berg unnachahmlich, so dass nur Florian Scheit (Team Baier Landshut) folgen konnte. In der letzten Rennrunde erhöhte Florenz das Teampo erneut und konnte den Zielspurt von vorne fahrend souverän für sich entscheiden.

 

Somit stand der nächste Saisonsieg für Florenz Knauer und das Herrmann Radteam. Zweiter wurden Florian Scheit (Team Baier Landahut) vor Thomas Lienert (Team Erdgas Schwaben) und dem ehemaligen Fahrer des Herrmann Radteam Florian Völk (Team Baier Landshut). Am Ende durfte sich Florenz Knauer nach seinem bereits achten Saisonsieg erneut ganz oben auf dem Podest feiern lassen - hatte er doch den nächsten Sieg nach Baiersdorf geholt.


SOCIAL MEDIA


SPONSOREN