Florenz Knauer wird in Schifferstadt Zweiter - nächste Podestplatzierung

Am vergangenen Dienstag stand für einige Fahrer des Herrmann Radteam die 38. Auflage des Großen Rettichfestpreises in Schifferstadt auf dem Rennprogramm.

 

Top motiviert ging man an den Start und besonders Teamfahrer Florenz Knauer hatte sich als Vorjahressieger dieses Rennens einiges vorgenommen.

 

Die 55 Rennrunden und knapp 70 Rennkilometer wurden vom Fahrerfeld zügig in Angriff genommen. Florenz Knauer konnte von Beginn des Rennens an kontinuierlich Punkte in den Wertungsrunden sammeln und legte somit einen guten Grundstein. Nach etwa der Rennhälfte war dann die Zeit von Florenz Knauer gekommen und er konnte dank seiner weiter sehr aufmerksamen Fahrweise Wertung für Wertung die nötigen Punkte auf seinem Rennkonto verbuchen. Auch gelang es ihm und den anderen "Herrmännern" weitere Angriffsversuche abzuwehren und kein großen Fluchtgruppen zuzulassen - die Vorentscheidung für den tollen Podestplatz.

 

Am Ende erreichte Florenz Knauer nach gelungenem Schlussspurt einen tollen zweiten Gesamtrang und konnte damit an die furiosen Leistungen der vergangenen Wochen nahtlos anknüpfen. Er musste sich nur einem stark fahrenden Andreas Mayr (RSC Kempten) geschlagen geben. Den dritten Rang belegte Simon Nuber (Team Möbel Ehrmann).

 

Bereits am Wochenende stehen für das Herrmann Radteam die nächsten wichtigen Rennen auf dem Programm, wenn man wieder alles dafür geben möchte, die nächsten Top-Platzierungen nach Baiersdorf zu holen.

 

Das Rennen in beinahe voller Länge und der genauen Verlauf des Rennens sind im nachfolgenden Video zu sehen...


SOCIAL MEDIA


SPONSOREN