Herrmann Radteam mit guter Leistung in Neuötting - Meingast wird Siebter

Beim heutigen Rundstreckenrennen in Neuötting standen gleich sieben "Herrmänner" am Start. Hierbei galt es für die Fahrer, den rund vier Kilometer langen Rundkurs und dessen steile Rampe 25 Mal zu bewältigen. Glücklicherweise blieben die Pedaleure trotz dunkler Wolkenberge und entsprechender Wetterprognosen von einem Unwetter verschont.

 

Die Fahrer der Baiersdorfer Equipe waren direkt vom Start weg hellwach und so kam kaum ein Vorstoß zu Stande, der nicht durch die blau-orange-grünen Herrmann-Farben besetzt war.

 

Letztlich war es Fritz Meingast, der sich gegen starke Fahrer und Profis aus Deutschland und Österreich behaupten musste. 

 

Gegen die Attacke des späteren Siegers Helmut Trettwer aus Österreich war dann kein Kraut gewachsen. Fritz Meingast kämpfte stark, konnte sich gegen ihn jedoch nicht durchsetzten.

 

Im Endergebnis belegte Fritz Meingast einen starken siebten Gesamtrang und konnte damit einmal mehr beweisen, dass er auf einem guten Weg im Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren Ende Juni ist.

 

Florenz Knauer, Peter Förster und Benjamin Korndörfer komplettierten mit den Plätzen 9, 11 und 13 ein solides Ergebnis in Neuötting.


SOCIAL MEDIA


SPONSOREN